zur Navigation springen

Turmspringwettbewerb erstmals mit weiblicher Beteiligung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Zum fünften Mal richteten die Gemeinde Malente und die DLRG den Turmspringwettbewerb im Strandbad am Dieksee aus. 17 Kinder und Jugendliche traten gegeneinander an. Der Jüngste war acht, der Älteste sechzehn Jahre alt. Erstmals waren auch vier Mädchen dabei.

In drei unterschiedlichen Sprüngen wurden unter anderem der Absprung, die Körperspannung, der Schwierigkeitsgrad und die Eintauchphase bewertet. Es musste eine „Pobombe“, ein Kunst-Sprung und ein lustiger Sprung gezeigt werden. Als Gewinner standen am Ende der achtjährige Moritz Hielscher und der 15 Jahre alte Tim Neumann fest. Als bestes Mädchen landete Laura Langhans auf dem siebten Platz. Die Organisatoren Reiner Coen und Stefan Gräwe freuten sich über die rege Beteiligung und das gut besuchte Strandbad. Bei entspannter Chillout-Musik konnten die Kleineren unter Federführung des Kinderschutzbundes, vertreten durch Olaf Bormann vom Kreisverband sowie Angelika Wallbrecht vom Ortsverein Malente, Sandburgen bauen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Aug.2013 | 00:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen