zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 23:07 Uhr

TSV Süsel mit fünf Neuzugängen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Handballerinnen des TSV Süsel bezogen im ersten Saisonspiel der Kreisoberliga Ostsee bei der Lübecker TS II eine 17:22 (9:10)-Niederlage. Trainer Thorsten Dittler formt ein neues Team, das fünf Neuzugänge in seinen Reihen hat.

In der ausgeglichenen ersten Halbzeit bewies besonders Kristin Lau Durchsetzungsvermögen, die fünf ihrer insgesamt sechs Treffer erzielte. Den besseren Start in Abschnitt zwei erwischten allerdings die Gastgeberinnen, die sich mit drei schnellen Toren in Folge absetzten. Das war die Entscheidung. „Meine Mannschaft hat sich die gesamte Zeit nicht aufgegeben und bis zur letzten Minute gekämpft“, sagte TSV-Trainer Thorsten Dittler nach der Partie zufrieden. Die Tore für den TSV Süsel warfen Kristin Lau (6), Dagmar Klemp (4), Nadine Mallon, Nadine Behrens (je 2), Sabrina Redepenning, Ulrike Korf und Sonja Kutsch.

Für Dittler dienen die ersten Saisonspiele mit fünf Neuzugängen der Vorbereitung. Dennoch blickt er zuversichtlich in die Zukunft, auch, weil nach den Herbstferien die bisher verletzten Spielerinnen Antje Möller und Maren Büttner wieder eingreifen können. Ulrike Korf sollte bereits während der vergangenen Saison das Team verstärken, kam jedoch aufgrund einer schweren Verletzung noch nicht zum Einsatz. Sie wird nun ebenfalls für den TSV auflaufen. Insgesamt verfügt Thorsten Dittler mit 17 Spielerinnen somit über einen komfortablen Kader.



Abgänge: Sonja Hampf (Laufbahn beendet).

Zugänge: Marlies Badt, Andrea Schielmann (SVG Pönitz), Nadine Mallon (TSV Neustadt), Nadine Andresen (MTV Ahrensbök), Katja Liebe, Annika Schumacher (A-Jugend).

Tor: Bianka Wirl, Anna Rose.

Feld: Nadine Andresen, Marlies Badt, Nadine Behrens, Maren Büttner, Antje Möller, Birga Gubernatis, Dagmar Klemp, Ulrike Korf, Sonja Kutsch, Kristin Lau, Nadine Mallon, Sabrina Redepenning, Andrea Schielmann, Katja Liebe, Annika Schumacher.

Trainer: Thorsten Dittler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen