TSV Schönwalde spielt nur Unentschieden

Zusammenspiel: Doppeltorschütze Kevin Lemke (rechts) sucht Knuth Buhrmann (links).
1 von 2
Zusammenspiel: Doppeltorschütze Kevin Lemke (rechts) sucht Knuth Buhrmann (links).

shz.de von
28. Mai 2018, 22:47 Uhr

Spielertrainer Marcus Kröger zuckte auf dem Weg in die Kabine mit den Schultern: „Eigentlich hatten wir uns heute mehr vorgenommen, doch der SV Hansühn hat sich den Punkt redlich verdient.“ Der TSV Schönwalde musste sich gegen den SV Hansühn mit einem 2:2(0:1)-Unentschieden begnügen.

Für beide Mannschaften war die Saison schon vor dem letzten Spiel gelaufen. Die Schönwalder hatten den zweiten Tabellenplatz sicher, verzichteten aber auf die Aufstiegschance zur Kreisliga, der SV Hansühn stand als Absteiger in die B-Klasse fest. Während die Torfabrik des TSV Schönwalde in der ersten Halbzeit Ladehemmung hatte, gingen die Gäste nach 27 Minuten 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit wendete Kevin Lemke mit seinen Treffern zunächst das Blatt (55., 60.). „Nach dem 2:1 hatten wir Möglichkeiten, mehr Tore zu schießen“, räumte der Schönwalder Coach ein. Die beste Chance zum 3:1 hatte Kapitän Tim Koeppen, der mit seinem Kopfball aus fünf Metern aber im Gäste-Keeper seinen Meister fand (82.). Doch während der TSV immer wieder scheiterte, gelang dem SV Hansühn der späte Ausgleich (87.), der durch ein Eigentor von Christian Schlicht fiel. In der Abschlusstabelle weist Vizemeister Schönwalde nach 26 Spielen 110:50 Tore und 59 Punkte auf. Schlusslicht SV Hansühn bringt es auf 20 Punkte bei 51:96 Toren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen