zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 11:25 Uhr

TSV Sarau gewinnt Fußballkrimi

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 02.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Einen Kreisliga-Krimi lieferten sich die Fußballmannschaften des TSV Pansdorf II und des TSV Sarau. Den Ausschlag für den 3:2(2:1)-Sieg der Gäste gaben das nötige Quäntchen Glück und Torwart Felix Drews, der einige Male mit hervorragenden Reaktionen weitere Pansdorfer Treffer verhinderte.

Die Entscheidung fiel zwei Minuten vor Schluss, als der eingewechselte Martin Hepp einen direkten Freistoß unhaltbar ins rechte Eck zirkelte. Zuvor wogte das Geschehen hin und her, hatten die Pansdorfer vor allem zwischen der 75. und 80. Minute Großchancen. Doch sie fanden immer wieder im Sarauer Torhüter Felix Drews ihren Meister, der unter anderem einen Kopfball von Ulf Müller aus kurzer Entfernung parierte. Der Sarauer Torjäger Sebastian Lesch markierte die frühe Führung (3.). Die Pansdorfer zeigten sich wenig beeindruckt. Sie trafen den Pfosten (7.), auf der anderen Seite parierte der Pansdorfer Torhüter Mike Schütt einen 25-Meter-Schuss von Christoph Jürgens (13.). Patrik Jaacks gelang der verdiente Ausgleich (31.). Die erneute Gästeführung erzielte Malte Meyer, der eine Kombination über Kevin Kindt und Felix Ahrens aus fünf Metern abschloss (42.). In der hart umkämpften Partie habe Schiedsrichter Florian Reck stets den Überblick behalten, sagte der Sarauer Trainer Jörg Barenscheer. Als Jonas Swallisch für die Pansdorfer Reserve ausglich (84.), stand das Spiel auf des Messers Schneide. „Es war wichtig, dass wir unsere Durststrecke beenden“, sagte Jörg Barenscheer, der sich freute, dass mit Christoph Jürgens ein Langzeitverletzter auf das Spielfeld zurückkehrte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen