zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga Nordost : TSV Plön zeigt beim 2:1 in Schönkirchen Auswärtsstärke

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Plöner stehen jetzt auf dem 13. Tabellenplatz.

Beim TSV Plön läuft es auswärts derzeit besser als im heimischen Schiffsthalstadion. Durch einen aufgrund des späten Siegtreffers von Philipp Grandt in der Nachspielzeit glücklichen, aber nicht unverdienten 2:1(1:1)-Sieg sicherten sich die Plöner drei wichtige Punkte und verkürzten den Abstand zum unteren Mittelfeld in der Fußball-Verbandsliga Nordost.

Bereits nach sechs Spielminuten hatte der TSV Plön den ersten Schock zu verdauen. Dannie Schindler erzielte für Schönkirchen die 1:0-Führung. Die Gäste schlugen bereits im Gegenzug zurück. Kapitän Sören Balk glich zum 1:1 aus (8.). Die kompakt in der Defensive stehenden Plöner ließen in den ersten 45 Minuten aus dem Spiel heraus kaum Torgelegenheiten der Gastgeber zu. Nach dem Seitenwechsel boten beide Teams den Fans eine unterhaltsame Partie. Schönkirchen strahlte insbesondere bei Standardsituationen Gefahr aus. Der Plöner Keeper Björn Alberts konnte sich mehrfach auszeichnen. Auf der anderen Seite kamen die Gäste ebenfalls zu Torgelegenheiten. Zweimal Philipp Grandt und Sören Balk vergaben in der Schlussviertelstunde klare Gelegenheiten zur Führung. In der 90. Spielminute markierte Grandt doch noch den 2:1-Siegtreffer für den TSV Plön.

„Meine Mannschaft ist heute geschlossen stark aufgetreten“, sagte Trainer Maik Gabriel nach Spielschluss zufrieden. Sören Balk und Christoph Meinzer erhielten von ihrem Coach ein Sonderlob.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert