TSV Plön setzt sich klar gegen Eutin 08 II durch

Philipp Grandt
Philipp Grandt

shz.de von
25. November 2018, 21:47 Uhr

Mit klassischem Ballbesitzfußball besiegte der TSV Plön die zweite Mannschaft von Eutin 08 in der Verbandsliga Ost deutlich mit 5:1(3:1). Beide Teams gingen ersatzgeschwächt ins Spiel. In den Reihen der Gäste stand mit Dennis Bresa ein Routinier, dessen Sohn nur aufgrund einer Verletzung nicht im Plöner Kader nominiert wurde. Ansonsten hätte das Duell Vater gegen Sohn der Begegnung einen besonderen Stempel aufdrücken können.

So sahen die Zuschauer eine Plöner Mannschaft, die gegen defensive Gäste den Ball in den eigenen Reihen laufen ließ. Die erste Plöner Chance nutzte Thore Schöning zur 1:0-Führung (11.). „Im Gegenzug haben wir den Eutinern den Ausgleichstreffer gestattet. Leider sind uns derartige Unkonzentriertheiten in dieser Saison schon häufiger passiert“, ärgerte sich der Plöner Trainer Danilo Blank.

Nach dem 1:1 durch Madiop Badiane Pouye blieben die Plöner trotzdem am Drücker. Mit einem Doppelschlag schoss Philipp Grandt, der mit muskulären Problemen aufgelaufen war, den TSV mit 3:1 in Führung (22., 24.). Sieben Minuten nach Wiederbeginn wechselte Danilo Blank Torben Wiese für den angeschlagenen Niclas Falk ein. Wiese bedankte sich mit seinem ersten Saisontreffer zum 4:1 für das Vertrauen seines Trainers (59.). Gegen die körperlich nachlassenden Gäste erarbeiteten sich die Plöner Chancen durch Dominik Bahnsen, Torben Wiese und Philipp Grandt. Nach 63 Minuten feierte Oliver Axt nach langer Verletzungspause sein Comeback. Der Torjäger sorgte in der Nachspielzeit für den 5:1-Endstand.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen