zur Navigation springen

TSV Plön kassiert herben 1:6-Dämpfer bei der Probsteier SG

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Im Duell der Verfolger kassierte der TSV Plön bei der Probsteier SG mit 1:6(0:1) die erste Saisonniederlage und musste dem Gegner beim Kampf um die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga Plön den Vortritt lassen. Trainer Roy Meinhardt verstand nach dem Spiel die Welt nicht mehr. „In der ersten Halbzeit müssen wir nach guter Leistung klar in Führung liegen. Was meine Mannschaft nach der Pause geboten hat, ist mir völlig unverständlich. Ich bin maximal enttäuscht“, so der Trainer.

Plön dominierte vor der Pause das Geschehen, nutzte jedoch die Chancen zweimal nicht. Philipp Grandt und Tobias Wilfert vergaben sogenannte „Hundertprozenter“. Eine einzige Unaufmerksamkeit in der Defensive nutzten die Gastgeber in der 33. Minute durch Daniel Rueckbrodt eiskalt zur 1:0-Führung aus.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste nicht mehr wiederzuerkennen. „Wir haben die Zweikämpfe nicht mehr angenommen und die Formation aufgegeben“, kommentierte Meinhardt das Geschehen. Die Gastgeber erhöhten innerhalb von vier Minuten durch Fabian Hoppe und zweimal Rueckbrodt auf 4:0. Das 5:0 erzielte Gunnar Huning in der 57. Minute. Rueckbrodt erhöhte nach einer Stunde auf 6:0. Der Ehrentreffer durch Philipp Grandt fiel in der Nachspielzeit und konnte im Plöner Lager niemanden mehr trösten.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Sep.2014 | 20:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen