zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 00:14 Uhr

TSV Plön holt drei Punkte ohne Glanz

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Plöner Trainer Roy Meinhardt sprach nach dem 3:0(1:0)-Erfolg seiner Mannschaft in der Kreisliga über die SG Kühren von einem Pflichtsieg. „Wir haben nicht gut gespielt, aber die drei Punkte in Plön behalten. Das war unser Ziel“, sagte der Plöner Trainer.

Sein Team rangiert dank eines mehr absolvierten Spieles weiterhin vor dem VfL Schwartbuck auf Platz eins der Kreisligatabelle. In den ersten 45 Minuten fehlte den Gastgebern im Spiel nach vorn die nötige Übersicht. So dauerte es bis zur 41. Minute, ehe Philipp Grandt zur 1:0-Führung traf.

Die vom Trainer geforderte Laufbereitschaft boten die Plöner nach der Pause. Zunächst jedoch musste sich Torhüter Björn Alberts mächtig strecken, um den Ausgleichstreffer zu verhindern (58.). In der Folge erhöhte die Heimmannschaft den Druck gegen körperlich robust agierende Gäste. In der 73. Minute ernteten die Plöner den Lohn für ihre Bemühungen. Kim Kaun traf mit sattem Vollspannschuss aus 18 Metern zum 2:0. In der Schlussphase baute die SG körperlich ab und Tobias Wilfert nutzte die Chance zum 3:0-Endstand (79.).

„Bei einigen Spielern ist
eine Müdigkeit im Kopf spürbar“, sagte der Plöner Coach Roy Meinhardt nach dem
Abpfiff.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen