zur Navigation springen

TSV Neustadt trifft auf Vorjahresmeister Strand 08 II

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der TSV Neustadt strebt in der neuen Kreisligasaison eine bessere Platzierung an. „Wir wollen einen Neuanfang wagen und uns verbessern“, lautet die Zielsetzung von Trainer Thorsten Birkholz, der als Favoriten den Sereetzer SV und die SG Insel Fehmarn/Landkirchen sieht.

Die Vorbereitung verlief für die Neustädter sehr gut, obwohl sie mit einer achtbaren 0:4-Niederlage gegen den Regionalligisten VfB Lübeck begann. Im zweiten Testspiel besiegte Neustadt Fortuna Bösdorf nach Toren von Nico Schmidt (3), Dario Tegler, Alexander Schlicht und Sven Buhrmann mit 6:0. Es folgten ein 0:1 gegen den TSV Pansdorf und ein 3:1 gegen den TSV Schlutup, beide aus der Verbandsliga Südost. Gegen die Lübecker waren Timo Groth und Sascha Meyer (2) erfolgreich. Gegen Olympia Schwartau gewannen die Neustädter mit 5:0 nach Toren von Timo Groth (2) und Alexander Schlicht, Tom Gutsch und Marc Müller. Das letzte Testspiel verlor Neustadt mit 3:4 beim TSV Travemünde. Für Neustadt trafen Yannick Dieckmann (2) und Dario Tegler. Am Sonnabend um 16 Uhr empfängt Neustadt am ersten Spieltag den Titelverteidiger Strand 08 II.

Zugänge: Tom Gutsch (A-Jugend Oldenburger SV), Hans-Martin Scherer, Hannes Masurek, Timo Groth, Jan Freitag (alle A-Jugend TSV Neustadt), Christian Weiss (SV Schashagen/Pelzerhaken).

Abgänge: Dennis Schmidt (Eutin 08), Marcel Maasch (Bujendorfer Spielvereinigung).

Tor: Fynn Bath, Jan Grönzin, Morten Maßmann.

Abwehr: Andre Buck, Jan Freitag, Mark Klukas, Mike Klukas, Marc Müller, Hans Martin Scherer, Christian Schlicht, Pascal Sievers, Bennet Storm, Dario Tegler.

Mittelfeld: Jan-Hendrik Malzkeit, Christian Weiss, Tim Bergmann, Tom Gutsch, Hannes Masurek, Felix Preuss, Alexander Schlicht.

Angriff: Yannick Dieckmann, Timo Groth, Kevin Langbehn, Sascha Meyer, Nico Schmidt.

Trainer: Thorsten Birkholz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen