TSV Neustadt bezwingt Gremersdorf mit 5:0

Felix Preus erobert den Ball im Mittelfeld und sucht eine Anspielstation.
Foto:
1 von 2
Felix Preus erobert den Ball im Mittelfeld und sucht eine Anspielstation.

shz.de von
19. März 2017, 13:51 Uhr

Der TSV Neustadt hat in der Kreisliga Ostholstein mit 5:0(3:0) gegen den TSV Gremersdorf gewonnen. So deutlich wie das Ergebnis war die Partie jedoch nicht. Die Gastgeber hatten ihre Probleme mit den robusten Gremersdorfern und wirkten verunsichert. Es fehlte am genauen Passspiel. Der Spielaufbau war von Nervosität geprägt. Trotzdem erspielten sich die Neustädter Chancen.

In der 19. Minute setzte sich Jan-Hendrik Malzkeit über die linke Seite durch und passte in den Strafraum. Felix Preus nahm den Ball an, drehte sich und schoss das 1:0 (19.). In der Folgezeit blieb die Begegnung zerfahren. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Die Gastgeber blieben aber beharrlich.

Nach einem Freistoß köpfte Bennet Storm das 2:0 (55.). Nun drehten die Gäste auf und setzten Neustadt unter Druck. Zweimal parierte der Neustädter Schlussmann Florian Reese glänzend. Die Vorentscheidung fiel in der 71. Minute. Dario Tegler verwertete ein scharfes Zuspiel vor das Gremersdorfer Tor und schob zum 3:0 ein.

Nach dem dritten Tor brachen die Gäste zusammen und ermöglichten den Gastgebern eine Vielzahl an Möglichkeiten. Mit einem Volleyschuss von der Strafraumkante erhöhte André Buck auf 4:0 (82.). Pascal Sievers markierte nach einem Querpass den 5:0-Endstand (86.).

„Wir freuen uns über den Sieg. Aber wir sind mit der spielerischen Leistung nicht zufrieden. Da war noch viel Nervosität drin. Die Pässe kamen nicht richtig an. Wir müssen in Anbetracht der nächsten Gegner da noch einen Zahn zulegen“, lautete das Fazit des Neustädter Ligaobmanns Thomas Tegler nach dem Abpfiff.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen