zur Navigation springen

TSV Malente sucht nach Aufstieg seine Idealformation

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 05.Jul.2017 | 12:55 Uhr

Verbandsliga-Aufsteiger TSV Malente ist in die Vorbereitung für die neue Saison eingestiegen. Die Malenter haben für ihre Männermannschaften insgesamt 17 Zugänge gewonnen. „Wir sichten erst einmal, so dass es im Kader noch zu Veränderungen kommen kann“, sagt Trainer Stefan Schümann.

Der Coach hat ein intensives Trainingsprogramm zusammengestellt und will in vier Testspielen seine Idealformation finden. Zum Auftakt geht es morgen, 8. Juli, um 16 Uhr zum Landesligisten Oldenburger SV. Eine Woche später, am Sonnabend, 15. Juli, um 15 Uhr erwarten die Malenter auf eigenem Platz den SSV Güster. Am Sonnabend, 22. Juli, um 16 Uhr testen die Malenter dann beim TSV Gremersdorf und schließen am Sonntag, 30. Juli, um 14 Uhr die Vorbereitung mit einem Spiel bei der Sportvereinigung Pönitz ab.

Das Grundgerüst der Mannschaft um Kapitän Niels Matzanke bilden weiter die Spieler, die in der vergangenen Saison in letzter Minute den Aufstieg in die Verbandsliga schaffte. Zuletzt hatte Schümann immer das Problem, dass besonders aufgrund auswärtiger Studenten die Trainingsbeteiligung oft gering war und die Startelf fast wöchentlich geändert werden musste. Das soll sich in dieser Spielzeit möglichst ändern.

Was das Saisonziel angeht, sind die Vorzeichen klar.
Der TSV Malente will den Klassenerhalt in der Verbandsliga schaffen und endlich das Image einer „Fahrstuhl-Mannschaft“ loswerden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen