zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 21:41 Uhr

TSV Malente gewinnt packendes Kreisligaspiel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 13.Mär.2016 | 21:08 Uhr

Der FC Scharbeutz unterlag in einem spannenden Spiel in der Fußball-Kreisliga Ostholstein dem TSV Malente mit 2:4(1:0) Toren. Der Scharbeutzer Trainer Dennis Rosenlöcher sagte: „Heute sind zwei gleichstarke Mannschaften aufeinandergetroffen. Malente war cleverer, wir haben unsere Chancen in der entscheidenden Phase nicht genutzt.“

Malente suchte gegen die stabil stehende Scharbeutzer Deckung immer wieder den Abschluss aus der Distanz. Die erste Möglichkeit hatten die Gastgeber. Arno Becker stand nach einem verunglückten Abschlag des Malenter Torhüters Timo Stick frei vor dem Tor, scheiterte aber an Stich, der seinen Fehler mit einem Reflex ausglich (11.). Becker gehörte in der ersten Halbzeit zu den auffälligsten Scharbeutzer. Nach einem langen Einwurf zögerte der Mittelfeldspieler nicht lange und traf mit einer Direktabnahme aus 20 Metern zum 1:0 (15.). Malente suchte die schnelle Antwort, Florian Schumacher verzog den Ball aus spitzem Winkel knapp (19.).

Direkt nach Wiederanpfiff glich Philipp Bimberg mit einem 25-Meter-Schuss in den Winkel zum 1:1 aus (46.). Die Scharbeutzer zeigten sich vom Gegentreffer unbeeindruckt. Manuel Ratón-Besch erzielte das 2:1 (51.). Es folgten die von Rosenlöcher angesprochenen Chancen. Gleich zweimal hatte Ratón-Besch die Möglichkeit zu erhöhen, verzog den Ball aber jeweils knapp (58., 60.). In die Scharbeutzer Druckphase hinein glich Malente durch Klaas Müller zum 2:2 aus (62.). Das Spiel war vollkommen offen, beide Mannschaften wollten sich mit der Punkteteilung nicht zufrieden geben. In der 78. Minute traf Levi Schmidt zum 3:2 für Malente. Scharbeutz geriet aber in Unterzahl. Nach wiederholtem Foulspiel sah Tobias Neumann die Gelb-Rote Karte (84.). Kurz darauf gab es einen Foulelfmeter für Malente, den Florian Schumacher zum 4:2 verwandelte (86.). „Das Ergebnis ist sicherlich ein Tor zu hoch ausgefallen, es war ein gutes Kreisligaspiel“, meinte Rosenlöcher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen