zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

15. Dezember 2017 | 15:20 Uhr

Trotz Überlegenheit 1:2 verloren

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2014 | 11:51 Uhr

Die B-Jugendfußballer der SG Eutin/ Malente haben in der Schleswig-Holstein-Liga mit dem 1:2(1:2) beim SV Frisia Lindholm die erste Saisonniederlage kassiert. „Das war total ärgerlich und überflüssig“, murrte Trainer Lars Callsen.

Die SG Eutin/Malente kam schwer ins Spiel und musste bereits in der vierten Minute einen Rückstand hinnehmen. Zudem verletzte sich Torwart Rene Hohenstein und musste nach zehn Minuten ausgewechselt werden. Dennoch fanden die Gäste schnell zu ihrem Rhythmus und waren spielerisch deutlich überlegen. Während ein Foul an Jesper Görtz im gegnerischen Strafraum nicht geahndet worden sei, habe der Unparteiische in der 35. Minute zum Erstaunen aller auf der Gegenseite auf den Elfmeterpunkt gezeigt, so Callsen. „Erstens war es kein Foulspiel und zweitens war es außerhalb des Strafraumes“, wetterte der SG-Trainer. Die Proteste nutzten nichts und Lindholm erhöhte auf 2:0. Noch vor der Halbzeitpause verkürzte Max Golovcanski auf 1:2. Im zweiten Durchgang drückten die Gäste auf den Ausgleich, hatten im Abschluss aber wiederholt Pech. Lindholm verteidigte mit allen Mitteln und habe dabei mehrfach die Grenze des Erlaubten überschritten, monierte Lars Callsen.

„Neue Freunde haben wir hier nicht gefunden. Es war ein sehr emotionales Spiel, wobei die Unruhe auch von Außen hereingebracht wurde. Das Ergebnis entspricht jedenfalls nicht dem Spielverlauf“, ärgerte sich Callsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen