zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 20:34 Uhr

Treue Verdi-Mitglieder

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Verdi ehrte langjährige Mitglieder / Johann Rademacher hält Ehrenamtler in Ortsvereinen für unverzichtbar

shz.de von
erstellt am 24.Nov.2014 | 17:39 Uhr

Traditionell werden in der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zum Jahresende Mitglieder für langjährige Treue ausgezeichnet. Im „Redderkrug“ am Eutiner See hob der stellvertretende Bezirksgeschäftsführer Johann Rademacher besonders die stolze Mitgliedschaft von 60 Jahren hervor, auf die der Lübecker Alfred Lippold zurückblickt.

Hartmut Vossgrau, im September für vier weitere Jahre als Eutiner Ortsvereinsvorsitzender bestätigt, sagte: „Die gute Übung, für Mitglieder aus den Bereichen Eutin, Küste und Lübeck eine gemeinsame und stimmungsvolle Ehrung vorzunehmen, hat sich bewährt. Viele Verdi-Mitglieder kennen sich von den zahlreichen Veranstaltungen während des Jahres und vertiefen so die Freundschaften.“

Zum stimmungsvollen Abend trug Bärbel Bierend bei, die mit Gitarre und plattdeutschen Liedern zum Singen animierte. Sie selbst ist, wie Vossgrau betonte, seit 33 Jahren in der Gewerkschaft.

Der in Ahrensbök lebende Johann Rademacher hatte seinen letzten Auftritt vor seinem beruflichen Ruhestand zum Jahresende. „In meinen Dienstjahren habe ich festgestellt, wie wichtig und unverzichtbar die Ehrenamtler in den Ortsvereinen mit ihren Vorständen für die gewerkschaftliche Bewegung sind. Nur so wird immer wieder möglich sein, die Sorgen und Nöte der Betroffenen aufzuspüren und hinsichtlich einer Lösung auf den Weg zu bringen“, sagte er und ging bei jedem Ehrungszeitraum auf die dazu passende geschichtliche Entwicklung ein.

Der 78 Jahre alte Alfred Lippold berichtete selbst über seinen Eintritt in die Gewerkschaft Bau-Steine-Erden am 1. Mai 1954. Über die Feuerwehrtätigkeit mit ÖTV-Vertretung sei er schließlich zu Verdi gekommen.

Rademacher, der als Bürger von Ahrensbök dem Eutiner Ortsverein angehört: „Das war das Jahr der Fußballweltmeisterschaft Deutschlands, da ging es mit dem Starfighter los und Gewerkschaftler in München demonstrierten gegen längere Ladenöffnungszeiten“, streifte er in seinem Ausflug.

Hartmut Vossgrau und Uwe Janke, Vorsitzender des Ortsvereines Küste aus Scharbeutz, erinnerten die über 30 anwesenden Mitglieder daran, dass Verdi aus
den unterschiedlichsten Gewerkschaften entstanden sei und jetzt Mitglieder in über tausend Berufen vertrete.

Neben Alfred Lippelt wurden Angela Ansorge und Hartmut Franzmann (25 Jahre) sowie Fred Bergholz Rainer Langbehn, Martin Schmidt und Hartmut Witt (40 Jahre) geehrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen