zur Navigation springen

Timmdorf : Traumberuf Feuerwehr: Beim Schnuppertag blieb keiner trocken

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Arbeit bei der Feuerwehr ist der Traumberuf vieler Kinder und Jugendlicher.

Im Rahmen der Ferienpass-Aktion der Gemeinde Malente hatten am Wochenende 24 Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren die Möglichkeit, beim Schnuppertag einmal in die Welt der Blauröcke einzutauchen.

Nach der Begrüßung durch Wehrführer Bernd Wulff wurde mit einer Fahrzeug- und Geräteschau begonnen. Hier wurde mit großem Interesse auch die Malenter Drehleiter in Augenschein genommen. Der Höhepunkt war jedoch die gemeinsame Einsatzübung mit den Aktiven, wo den Kindern vorgeführt wurde, wie ein Ernstfall ablaufen könnte. Selbstverständlich durften sie auch hier beim Verlegen der Schläuche und Bedienen der Strahlrohre helfen.

Eingebunden in diese Übung war auch das Retten von drei Mitgliedern der Jugendfeuerwehr über die Drehleiter aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses, welches von den anwesenden Kindern mit großer Aufmerksamkeit verfolgt wurde. Auch das Anlegen von Atemschutzgerät und das Vorgehen in eine Gartenlaube, welche mit einer Nebelmaschine verraucht wurde, durfte hautnah verfolgt
werden. Viel Spaß gab es
dann beim abschließenden Schaumteppich und den Wasserstrahlen aus dem Strahlrohr, die kein Kind mehr trocken ließen. Zum Abschluss gab es dann für alle Anwesenden eine Stärkung in Form von Pommes, Grillwurst und Getränken.

Wulff drückte in seinen Abschlussworten die Hoffnung aus, einige der Teilnehmer in Zukunft bei der Jugendfeuerwehr der Gemeinde oder später in den aktiven Feuerwehren begrüßen zu können.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2014 | 11:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen