Torwand und Netze

Präsentation der neuen Torwand: Neben Kindern und Buschki-Mitgliedern  stellten sich Solveig Dudy (2. von links), Bürgermeister Holger Reinholdt (3. von links) und Fachbereichsleiter Klemens Nitsche (3. von rechts) dem Fotografen.
Foto:
1 von 2
Präsentation der neuen Torwand: Neben Kindern und Buschki-Mitgliedern stellten sich Solveig Dudy (2. von links), Bürgermeister Holger Reinholdt (3. von links) und Fachbereichsleiter Klemens Nitsche (3. von rechts) dem Fotografen.

Der Verein Buschki stattet den Bujendorfer Spiel- und Bolzplatz noch besser aus

von
10. Oktober 2013, 00:33 Uhr

Rechtzeitig zu Beginn der Herbstferien ist der Spielplatz in Bujendorf mit einem weiteren Element bereichert worden: Der Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe in der Gemeinde Süsel, Dorfschaft Bujendorf, kurz „Buschki“, hat eine Torwand zur Aufwertung des Bolzplatzes gespendet. Das Geld hatte der Verein in Form von Spenden bekommen. Hinzu kamen ein Netz für Volleyball- und Federballspiele, ein Tisch und weitere zwei Bänke, die von der Gemeinde Süsel spendiert wurden, was die Buschki-Vorsitzende Solveig Dudy dankbar anmerkte: „Schon seit einiger Zeit wünscht sich der Verein für den Spielplatz einen Tisch mit zwei Bänken. Das macht den Spielplatz auch für Familien attraktiver und lädt zum Verweilen ein.“

Mit Vereinsmitgliedern und Kindern freute sich
Bürgermeister Holger Reinholdt, der zur Präsentation der neuen Geräte gekommen war. „Uns war wichtig, nach der Anschaffung des neuen Sandspielgerätes im August nun auch das Angebot für die älteren Kinder und Jugendlichen im Dorf zu erweitern“, sagt Solveig Dudy.

„Der Spielplatz kann sich wirklich sehen lassen. Mehr geht wirklich nicht mehr“, zog Klemens Nitsche vom Fachbereich Spielplätze und Kindertagesstätten aus der Verwaltung ein lobendes Fazit.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen