zur Navigation springen

Torreiches Unentschieden zwischen Fehmarn IV und dem Griebeler SV

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2017 | 22:39 Uhr

Der Griebeler SV und die SG Insel Fehmarn IV trennten sich in der Fußball-Kreisklasse B 4:4(3:2)-Unentschieden. Dabei kritisierte der Griebeler Spielertrainer Johannes Schütt, dass sich seine Mannschaft mit der Bereitschaft zum offenen Schlagabtausch selbst in verlegenheit gebracht habe.

In einem abwechslungsreichen Spiel erzielte Dennis Bittner mit einem Freistoß das 0:1 (2.). Vincent Fiebelkorn glich in der 19. Minute zum 1:1 aus. Nur zwei Minuten später schoss Yannic Slowy das 1:2 (21.). Christian Schütt glich zum 2:2 aus (27.). Daniel Siemers brachte die Gastgeber mit dem 3:2 in Führung (40.). Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter. Slowy glich für die Gäste zum 3:3 aus (50.). Helmut Taraske schoss das 3:4 für Fehmarn (67.). Fehmarn verpasste die Vorentscheidung.

Bei den Gastgebern vergaben Christian Schütt und Daniel Siemers vielversprechende Chancen Michael Leng köpfte nach einem Freistoß von Jan-Günther Radzwill doch noch den 4:4-Ausgleich (85.).

„Die Einstellung der Mannschaft stimmt. Auch die Einsatzbereitschaft war zufriedenstellend. Wir müssen allerdings nach der Führung mehr Ruhe ins Spiel bringen und uns nicht auf einen offenen Schlagabtausch einlassen. Das konnte ich leider nicht abstellen. So war die Abwehr ständig unter Druck und hat den ein oder anderen unnötigen Fehler gemacht“, meinte der Griebeler Spielertrainer Johannes Schütt nach dem Schlusspfiff.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen