zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 19:49 Uhr

Torregen in Malente

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga Ostholstein: Verbandsliga-Absteiger unterliegt dem TSV Lensahn mit 4:6 Toren

Der TSV Malente musste im dritten Kreisliga-Punktspiel die erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Stefan Schümann unterlag in einem torreichen Spiel dem TSV Lensahn verdient mit 4:6(0:3) Toren.

Die Partie nahm sofort Fahrt auf. Dies lag allerdings nicht an den Malentern, sondern an den agilen Gästen. Lensahn spielte schnell, direkt und ballsicher. Bereits in der siebten Minute gingen die Gäste in durch Bujar Krasniqi in Führung. Nur drei Minuten später spielte der Malenter Keeper Felix Drews den Ball unbedrängt zu Krasniqi, der nur noch ins leere Tor schießen musste. Die Gastgeber war spätestens jetzt völlig von der Rolle und fanden nicht ins Spiel. Lensahn blieb dagegen gefährlich und hatte weitere gute Torchancen. So entsprach das 0:3 durch Malte Siewert in der 31. Minute durchaus dem Spielverlauf. Der TSV Malente hatte nur eine Gelegenheit durch einen Freistoß von Florian Schumacher, den Gäste-Keeper Gianluca Genco aber reaktionsschnell um den Pfosten drehte.

Für den zweiten Durchgang hatten sich die Gastgeber viel vorgenommen. Bereits in der 47. Minute verkürzte Klaas Möller auf 1:3. Als Milan Wuske rund zehn Minuten später das 2:3 gelang, schöpften die Malente noch einmal Hoffnung, doch für Lensahn antwortete Josua Simeon Kargoll in der 72. Minute mit dem 4:2. Zehn Minuten vor Schluss verkürzte Kevin Schwatlo per Kopfball auf 3:4, doch die Gäste zogen mit einem Doppelschlag durch Andre Metzech und Lucas Irmler kurz vor dem Schlusspfiff auf 6:3 davon. Den Schlusspunkt setzte Florian Schumacher mit einem verwandelten Fouelfmeter, den die Gäste mit einem Foul an Lars Kurr verursacht hatten.

„Die Mannschaft hat nach dem 0:3 Moral bewiesen und sich in die Partie hineingekämpft. Aber insgesamt hatte der TSV Lensahn, besonders in der ersten Halbzeit, die klar bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Für uns war das heute ein gebrauchter Tag“, sagte der Malenter Liga-Obmann Björn Kurr nach dem Schlusspfiff.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen