zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 06:58 Uhr

Torhungrige Malenter

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga Ostholstein: TSV fertigt Schlusslicht SV Fehmarn deutlich mit 8:0(3:0) Toren ab

Der TSV Malente besiegte in der Fußball-Kreisliga den bislang sieglosen SV Fehmarn mit 8:0(3:0) Toren. Die Malenter fanden schwer in die Partie, steigerten sich aber gegen einen harmlosen Gegner.

Zunächst fanden die Gastgeber nicht in die Partie. Viele Bälle gingen bereits im Aufbauspiel verloren. So hatten die Gäste in der sechsten Minute die erste Chance, der Schuss prallte jedoch gegen den Pfosten. Erst in der 13. Minute schlossen die Malenter einen Angriff erstmals ab, als Matthias Kohn am Gäste-Torwart scheiterte. Jetzt wurden die Gastgeber stärker. Erst traf Niels Matzanke nur das Außennetz, dann setzte Thore Meyer sowohl einen Kopfball, als auch einen Drehschuss über das Tor. In der 35. Minute fiel das 1:0, als Milan Wuske eine gekonnte Kombination über mehrere Stationen sicher abschloss. Nur vier Minuten später konnte Thore Meyer nur mit einem Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tobias Junge zum 2:0. Fast mit dem Pausenpfiff erhöhte Meyer auf 3:0. Das ärgerte den Fehmaraner Kapitän Steffen Schuwirt so sehr, dass er den Schützen beim Jubel foulte, das brachte ihm die Gelb-Rote Karte ein.

In Überzahl hatte es der TSV Malente im zweiten Durchgang leicht. Zwar hatte Fehmarn einige Kontersituationen, die jedoch eine sichere Beute der Defensive der Gastgeber wurden. Malente setzte die Akzente und hatte deutliche Vorteile. Bereits in der 48. Minute erhöhte Meyer auf 4:0. Die Gastgeber setzten nach, mussten aber bis zur 72. Minute warten, ehe Milan Wuske zum 5:0 traf. Ein verwandelter Foulelfmeter von Meyer (78.), erneut Wuske (80.) mit seinem dritten Treffer und Nils Dummer in der 89. Minute stellte den auch in der Höhe verdienten 8:0-Endstand her.

„Die ersten 20 Minuten waren schwach, aber dann hat sich die gesamte Mannschaft kontinuierlich gesteigert. Insgesamt ein verdienter Sieg dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung“, sagte Co-Trainer Fabian Mewes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen