Torflut beim Oldenburger SV II

shz.de von
05. Oktober 2014, 19:03 Uhr

Der TSV Neustadt unterlag in einem turbulenten Kreisligaspiel beim Oldenburger SV II mit 3:7 (0:3) Toren. Von Beginn an war das Spiel durch viele Zweikämpfe geprägt.

In der 35. Minute ging Oldenburg durch Kevin Baehr aus abseitsverdächtiger Position in Führung. Auch beim 2:0 durch René Marquardt (45.) reklamierten die Neustädter vergeblich auf Abseits. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erhöhte Lars Brunner auf 3:0.

Kaum rollte der Ball wieder, war erneut Brunner zur Stelle und erzielte das 4:0 (48.). Neustadt gab sich nicht auf Mike Klukas verkürzte auf 1:4 (51.). Henrik Kraenzke stellte mit dem 5:1 den alten Abstand wieder her, doch die Gäste waren jetzt die offensivere Mannschaft. Marcel Maasch (68), traf zum 2:5 und Felix Preus gelang das 3:5 (75.). Auch nach der Gelb-Roten Karte gegen Maasch wegen wiederholten Foulspiels (78.) blieb Neustadt gefährlich. Nach einem Foul an Dario Tegler forderten die Gäste vergeblich Strafstoß (82.). Als auch Christian Schlicht mit gelb-Roter Karte des Feldes verwiesen wurde (84.), war das Spiel entschieden. Mario Markmann (87.) und Baehr (90.) sorgten für den 7:3 Endstand. „Wir haben gekämpft, waren spielerisch aber nicht gut genug“, ärgerte sich der Neustädter Trainer Thorsten Birkholz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen