Tore nach der Pause

shz.de von
18. Mai 2016, 18:20 Uhr

Der FC Scharbeutz verlor am Pfingstsonnabend sein Nachholspiel in der Fußball-Kreisliga Ostholstein beim TSV Gremersdorf mit 0:2 (0:0) Toren. Die Partie begann ausgeglichen.

Nach 20 Minuten übernahmen die Gastgeber die Kontrolle, die unbedingt einen Sieg brauchten, um Abstand zu den Abstiegsplätzen zu bekommen. Der größere Siegeswille machte in der zweiten Halbzeit den Unterschied. Damian Sawa schoss das 1:0 (78.). Rune-Filip Jaeckel traf zum 2:0 (84.).

„Nach einer offenen ersten Hälfte waren die Gremersdorfer nach dem Seitenwechsel besser“, sagte der Scharbeutzer Trainer Dennis Rosenlöcher nach dem Abpfiff.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen