zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 10:21 Uhr

Tobias Schramm ragt heraus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Basketball-Oberliga: BG Ostholstein setzt sich mit dünner Spielerdecke 75:72 gegen TSB Flensburg durch

shz.de von
erstellt am 14.Feb.2017 | 20:52 Uhr

Für das Männer-Oberligateam der BG Ostholstein stand die Partie gegen den TSB Flensburg unter ungünstigen Vorzeichen. Die Eutiner konnten lediglich sechs Spieler aufbieten, hatten also nur einen Auswechselspieler auf der Bank. Letztlich setzten sich die Gastgeber mit 75:72(23:11, 33:38, 61:61) Punkten durch.

Das Spiel war vor drei Wochen angesetzt, wurde aber auf Wunsch der Flensburger kurzfristig verlegt. Wegen bereits geplanter Reisen von Manuel Thiel und Lüder Peter sowie einer Kehlkopfentzündung bei Martin Jost, war der Eutiner Kader ausgedünnt. Dennoch fand die BG gut ins Spiel und setzte sich im ersten Viertel mit 23:11 ab.

Die Flensburger stellten im zweiten Viertel auf eine Zonenverteidigung um und brachten die Eutiner damit aus dem Konzept. Mit 14 Punkten in den ersten zwei Minuten drehten sie das Spiel um, die Eutiner hatten kaum Zeit zu verschnaufen. Coach Burkhard Nagel wechselte sich selbst ein, um seinen Mitspielern ein paar Minuten Erholung zu verschaffen. Die Gastgeber fanden wieder zurück ins Spiel, doch zur Halbzeit hieß es 33:38.

In der zweiten Hälfte des Spiels kamen die Eutiner mit der Zonenverteidigung besser zurecht und ließen keine leichten Körbe der Flensburger mehr zu. Tobias Schramm wurde zum überragender Spieler der Begegnung, er erzielte im dritten Viertel 13 seiner insgesamt 35 Punkte an diesem Abend und warf seine Mannschaft so ins Spiel zurück.

Zu Beginn des letzten Viertels hatten beide Teams 61 Zähler auf dem Punktekonto, also alles auf Anfang für die letzten zehn Minuten. Dort ging es nun hin und her, bis Shoun Schröder in der letzten Minute einen Dreier zum 74:72 versenkte und kurz darauf Oscar Bromberg mit einem getroffenen Freiwurf acht Sekunden vor Schluss auf 75:72 erhöhte. Im letzten Angriff der Flensburger zeigten diese Nerven und vergaben den letzten Wurf von der Dreierlinie. Die Eutiner bleiben auf dem zweiten Tabellenplatz und sind am kommenden Sonntag beim Tabellenletzten aus Kiel zu Gast.

Die BG spielte mit Tobias Schramm (35 Punkte), Shoun Schöder (17), Oskar Bromberg (16), Till Ehlermann (5), Malte Scheel, Lars Brinckmann und Coach Burkhard Nagel.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen