Grebin : „To’n Windbüdel“ hat seit gestern geöffnet

Freuten sich gestern über viele Gäste an der Grebiner Mühle: (von links) Jennifer Wehrend, Tanja Wilke und Laura Begau.
Foto:
1 von 1
Freuten sich über viele Gäste an der Grebiner Mühle: (von links) Jennifer Wehrend, Tanja Wilke und Laura Begau.

Ordentlich was los auf der höchsten Erhebung Grebins.

von
08. Mai 2016, 06:30 Uhr

In diesen Tagen eröffneten Tina Benz und Hans-Jürg Buss mit ihrem Team vom „Erlebnisreich“ Gestüt Schierensee die Restauration in der Mühle „Wagria“, die jetzt den Namen „To’n Windbüdel“ trägt – im doppelten Sinne: auf auf dem Berg weht immer ein laues Lüftchen. Aber der Name verrät auch, für welche Kuchenspezialität sich der Weg zur Grebiner Mühle lohnen soll: Windbeutel. Die sollen ab Sonntag gereicht werden. Dafür sorgten Jennifer Wehrend, Tanja Wilke und Laura Begau. Sie verwöhnten schon seit ein paar Tagen viele Gäste mit Kaffee und Kuchen. Viele legten bei einer Radtour eine Pause an der Mühle ein und ließen sich verwöhnen. Die Mühle ist Teil des Konzeptes „Erlebnisreich“ Schierensee in der Gemeinde Grebin.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen