zur Navigation springen

Timmendorfer starten mit 1:8-Niederlage in die Eishockeysaison

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Am ersten Spieltag der Eishockey-Oberliga kehrte der EHC Timmendorf 06 mit einer deutlichen 1:8(0:1, 1:4, 0:3)-Niederlage vom Meister Hannover Scorpions zurück. Dabei hielten die „Beach Boys“ 30 Minuten lang gut mit.

Die Scorpions aus Hannover hatten von Beginn an mehr Puckbesitz und bestimmten das Geschehen. Die Timmendorfer Defensive stand jedoch gut und ließ nur wenig zu. Nur in der neunten Minute musste sich Goalie Jan-Niklas Gebert geschlagen geben. Auch im zweiten Drittel hielten die Timmendorfer gut mit und erzielten in der 27. Minute durch Marcus Klupp den Ausgleichstreffer zum 1:1. Nach einer halben Stunde Spielzeit ließen die Kräfte der Gäste jedoch nach, während die Scorpions, die schon seit einigen Wochen auf dem Eis trainieren konnten, konditionell stärker waren. Zudem nutzten die Gastgeber die Fehler der Timmendorfer eiskalt aus und zogen bis zur zweiten Pause auf 5:1 davon.

Im Schlussdrittel hatten die Beach Boys nichts mehr zuzusetzen, so dass die Hannoveraner das Ergebnis souverän auf 8:1 ausbauten. „Nach dem zweiten Rückstand war bei uns das Adrenalin weg. Dennoch habe ich viel Positives gesehen und war mit der ersten halben Stunde sehr zufrieden“, sagte Trainer Henry Thom nach der Schlusssirene.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2014 | 12:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen