Timmendorfer halten zwei Drittel gut mit

shz.de von
19. Oktober 2015, 12:09 Uhr

Eishockey-Oberligist EHC Timmendorfer Strand hat sein Heimspiel gegen den Top-Favoriten Füchse Duisburg erwartungsgemäß verloren. Trotz der 0:4(0:0, 0:4, 0:0)-Niederlage vor über 600 Zuschauern war Trainer Martin Williams mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

Die „Beach Boys“ zeigten sich vor allem im ersten Drittel von ihrer besten Seite und erspielten sich eine Reihe erstklassiger Chancen. Ein Tor wollte jedoch nicht fallen. Duisburg kam erst nach der ersten Pause besser in
die Partie und zeigte sich im Abschluss cleverer. Obwohl EHCT-Goalie Jordi Buchholz wieder eine Klasse-Partie bot, musste er im zweiten Spielabschnitt viermal hinter sich greifen. In den letzten 20 Minuten bäumten sich die Timmendorfer noch einmal auf, ein Treffer wollte aber nicht gelingen.

„Wir haben gegen eine Top-Mannschaft 50 Minuten lang 0:0 gespielt. Das war eine ganz starke Teamleistung. Aber jetzt müssen auch endlich Punkte her. Am Freitag gegen FASS Berlin ist ein Sieg Pflicht“, sagte Martin Williams.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen