zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 03:43 Uhr

Timm Witthohn – Der „Herr der Küchen“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

49-jähriger Malenter eröffnet am 12. Februar zwei weitere „Ostseeküchen“-Filialen an den Standorten Eckernförde und Schwentinental

von
erstellt am 03.Feb.2016 | 18:09 Uhr

Menschen stehen bei Timm Witthohn ganz hoch im Kurs – die Familie, die Mitarbeiter und die Kunden. Der 49-jährige Malenter ist Inhaber von „Ostseeküchen“, einem Unternehmen, das in den vergangenen Jahren als Küchenspezialist einen beispiellosen Aufstieg erlebt hat. Anfang Februar hat Timm Witthohn mit „Ostseeküchen“ in Eckernförde und Schwentinental zwei neue Filialen eröffnet.

Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann Timm Witthohn ist verheiratet, Vater von fünf Kindern im Alter von 15 und 23 Jahren und seit 1991 Unternehmer. Nach seiner Ausbildung im Bereich Holz- und Spezialbaustoffe hat er viele Jahre berufliche Erfahrung im Innenausbau gesammelt.

2007 entdeckte Witthohn sein Interesse an Küchen: „Ich hatte einen Mitarbeiter als Verkäufer für den Innenausbau eingestellt, der zuvor in der Küchenbranche tätig war.“ Der habe das Interesse seines Chefs auf die Küchen gelenkt. Und Timm Witthohn stieg gleich ganz groß ein: „In ein Wohnhaus in Hamburg-Blankenese bauten wir 101 Küchen ein“, erinnert er sich an den ersten großen Auftrag.

So begann im August 2011 das Engagement von Timm Witthohn bei „Ostseeküchen“ – ein zuvor in über 25 Jahren gewachsenes Traditionsunternehmen, dessen Eigentümer in Ruhestand gehen wollte. Witthohn übernahm das Geschäft und legte ein explosionsartiges Wachstum hin. 2013 erfolgte eine Expansion durch die Besetzung weiterer Kundenstandorte in Schleswig-Holstein. Und dieses Wachstum mündet jetzt in die Eröffnung der „Ostseeküchen“ in Eckernförde und Schwentinental.

In den drei Standorten Gleschendorf, Eckernförde und Schwentinental sind über 20 Mitarbeiter beschäftigt, die preiswerte Küchen mit hochwertigen Einbaugeräten und Möbel namhafter Hersteller aber auch exklusive Sonderlösungen anbieten. Geschäftsführer Timm Witthohn sieht sein Unternehmen als „Musterhausküchen-Fachgeschäft“. In der Firmenzentrale Gleschendorf werden 21 Küchen, in Eckernförde 16 und in Schwentinental elf Musterküchen in verschiedenen Variationen gezeigt.

„Eigene Tischler montieren unsere Küchen, die es in allen beliebten, gängigen Marken gibt“, freut sich Timm Witthohn über das hohe Engagement seiner Mitarbeiter in allen Bereichen. Ihm ist der Teamgeist besonders wichtig. Sonderlösungen seien für ihn und seine Mitarbeiter besondere Herausforderungen: „Wir erfüllen mit unserer Ware und der Arbeit höchste Ansprüche, bieten aber auch Termintreue und Zuverlässigkeit.“ Timm Witthohn sind zufriedene Kunden ebenso wichtig, wie zufriedene Mitarbeiter. Sie sind für Witthohn ein wichtiger Teil des Unternehmens, der täglich logistische Meisterleistungen vollbringen muss.

Zur Eröffnung seiner neuen beiden „Ostseeküchen“ in Eckernförde und Schwentinental startet das Unternehmen ein Gewinnspiel. Hauptpreis ist die Übernahme der Rechnung einer Einbauküche, die vom 12. Februar bis zum 14. März 2016 bei „Ostseeküchen“ gekauft wurde. Darüber hinaus verspricht Timm Witthohn weitere attraktive Preise. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert