Tierisch Gutes im Kulturforum

Die Skulptur stammt von Volker Tiemann, dabei die Kuratoren Dieter Pape (links) und Prof. Valentin Rothmaler sowie Karin Wandelt. Foto:  Michael Kuhr
Die Skulptur stammt von Volker Tiemann, dabei die Kuratoren Dieter Pape (links) und Prof. Valentin Rothmaler sowie Karin Wandelt. Foto: Michael Kuhr

Avatar_shz von
12. März 2011, 08:32 Uhr

Plön | Tiere in der künstlerischen Betrachtung stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die am morgigen Sonntag (13. März) um 11.30 Uhr im Kulturforum Schloss

Plön eröffnet wird. Für den

Kunstverein Schwimmhalle Schloss Plön im Kulturforum hat Dieter Pape die Werke von 36 nationalen und internationalen Künstlern zusammengetragen - darunter so bekannte Namen wie des Malers Marc Chagall, des Grafikers Paul Wunderlich oder des Zeichners A. Paul Weber.

Dabei haben sich die 36 Künstlerinnen und Künstler durch die Tierwelt und ihren zeittypischen Erscheinungen zu immer neuen bildnerischen Formulierungen beflügeln lassen, sagte Dieter Pape bei einem Rundgang mit Prof. Valentin Rothmaler und Karin Wandelt. Gezeigt werden Radierungen, Collagen, Linolschnitte, Ölgemälde, Aquarelle, Plastiken sowie Grafiken und Lithographien aus den vergangenen 60 bis 70 Jahren. Die Künstler kommen auch den USA, Frankreich, Ungarn, Österreich und Russland. Damit verfolgt der Kunstverein sein Ziel, Künstler aus Schleswig-Holstein in eine Beziehung zur internationalen und nationalen Kunst zu stellen.

In ihren Werken spiegeln sich das ungebremste Artensterben und eine fortschreitende Zerstörung von Lebensräumen für die Tiere wieder. Der Betrachter fühlt sich durch die Schönheit der Ausstellung an sein viel zu geringes Verantwortungsgefühl erinnert. Gleich am Eingang mahnen die Eulen-Holzschnitte von Paul Wunderlich aus den 50er Jahren oder HAP Grieshaber mit einer Leihgabe von Schloss Gottorf. Peter Nagel zeigt kleine Küken, die bereits für ihre weitere Verwendung mit Kreuzen gekennzeichnet sind. Die meisten Werke der Ausstellung hat Dieter Pape durch seine guten Beziehungen in die Welt der Kunst als Leihgaben für die Ausstellung gewinnen können.

Aus dem Foyer der Stadtgalerie in Kiel stammt das tiefblaue Bild von Volker Tiemann. In der ehemaligen Schwimmhalle selbst dominieren farbenfrohe Großformate mit Phantasietieren von Hanne Nagel-Axelsen neben frühen Werken von Horst Jansen. Drei Werke von Marc Chagall sind dem Kunstverein aus einer Privatsammlung zur Verfügung gestellt worden.

Mit vier Werken von Klaus Kahl ist auch ein Künstler aus dem Plöner Schlossgebiet in der neuen Ausstellung vertreten. Antilopen zeigen drei Tiermasken aus Mali (Westafrika), die vom Lübecker Theaterfigurenmuseum zur Verfügung gestellt wurden. Großformatige Bilder mit Affen bringt die jüngste Künstlerin der Ausstellung mit - die 32-jährige Ju Hyun Lee aus Kiel. Zurück nach Plön kehrt Prof. Jan Voss mit seinen Werken. Er war für kurze Zeit Schüler am damaligen Internatsgymnasium. Grillen von Paul Wunderlich fahren auf Fahrrädern ihre Geigen ins Feld.

Über viele Monate hat Dieter Pape die Werke der 36 Künstler aus allen Teilen Deutschlands zusammengetragen. "Alle Grafiken habe ich selbst gerahmt", sagte er zu seiner Arbeit an der Ausstellung, die bis zum 3. April dienstags bis sonnabends von 14.30 bis 18 Uhr und sonntags von 11.30 bis 18 Uhr im Kulturforum zu sehen ist. Führungen werden angeboten von Prof. Valentin Rothmaler (17. März, 18 Uhr) und Dieter Pape (20. März, 11.30 Uhr).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen