Diebstahl bei Raiffeisen in Eutin : Teure Technik aus neuwertigen Treckern gestohlen – 100.000 Euro Schaden

Aus den neuen Fendt-Treckern wurde gestohlen.
Aus den neuen Fendt-Treckern wurde gestohlen.

Zeugen gesucht: Unbekannte brachen auf dem Raiffeisengelände bei 14 Ackergeräten ein.

Avatar_shz von
16. September 2019, 15:27 Uhr

Eutin | Als er am Montagmorgen, 9. September, losfahren wollte, entdeckte er den Schaden auf dem Gelände seiner Firma Raiffeisen Technik Ostseeküste GmbH im Eutiner Industriegebiet. „Plastikteile lagen auf dem Hof rum, das sah komisch aus. Nach und nach entdeckten wir dann den ganzen Schaden“, erinnert sich Werkstattleiter Hauke Wulff.

Die haben die Teile aber nicht einfach ausgebaut, sondern vermutlich, weil es schnell gehen musste, auch einfach die Kabel durchgeschnitten. Geschäftsführer Fridtjof Hansen
 

Unbekannte hatten am Wochenende zuvor, im Zeitraum 6. September abends bis Montagmorgen 6 Uhr, an 13 Schleppern und einem Mähdrescher Steuerungsgeräte, Spurführungssysteme und Displays gestohlen. Die meisten der beschädigten Großfahrzeuge der Firma Fendt und Valtra waren Neufahrzeuge. „Die haben die Teile aber nicht einfach ausgebaut, sondern vermutlich, weil es schnell gehen musste, auch einfach die Kabel durchgeschnitten“, sagte Geschäftsführer Fridtjof Hansen. Dadurch sei insgesamt ein enormer Schaden von mehr als 100.000 Euro entstanden, so Hansen und Wulff. Denn wenn der ganze Kabelbaum des Treckers zum Steuerungsgerät oder zum Display fehle, müssten deutlich mehr Teile ausgebaut und ersetzt werden.

Die Displays im Bild wurden einfach abmontiert und das Kabel durchtrennt. Die Folge: Der ganze Technik-Arm muss erneuert werden.
Constanze Emde
Die Displays im Bild wurden einfach abmontiert und das Kabel durchtrennt. Die Folge: Der ganze Technik-Arm muss erneuert werden.

Die Raiffeisenmitarbeiter vermuten eine Auftragsarbeit aus Osteuropa. „Wer sonst klaut in dem Maßstab?“, fragen sie sich. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen, die Spurensicherung sei lange da gewesen, habe Spuren genommen, berichtet Wulff. Der Schaden sei der Versicherung gemeldet worden, glücklicherweise sei kein schon verkauftes Fahrzeug zu Schaden gekommen.

Nach der Entdeckung der gestohlenen Einzelteile suchte Werkstattleiter Wulff die Eintrittsstelle und fand ein Loch versteckt im Zaun zum Feldweg, der an das Betriebsgelände zur Otto-Hahn-Straße grenzt. Bewegungsmelder gebe es schon auf dem Gelände, doch diese haben die Diebe offenbar nicht abgehalten. Sie seien sogar so dreist gewesen und haben in Treckern direkt an der Otto-Hahn-Straße gegenüber McDonald's und der Waschanlage gestohlen – deshalb die Hoffnung von Firma und Kripo, dass jemand etwas beobachtet hat. „Zeugen können sich bei der Eutiner Kripo unter 04521 / 8010 melden“, sagt Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen