Fußball : Testspiel mit Casting-Charakter

Im Punktspiel gegen Weiche Flensburg holte Eutin 08 im November einen Punkt. Hier setzt sich Benjamin Petrick (re.) gegen Junior Ebot-Etchi durch.
Im Punktspiel gegen Weiche Flensburg holte Eutin 08 im November einen Punkt. Hier setzt sich Benjamin Petrick (re.) gegen Junior Ebot-Etchi durch.

Eutin 08 empfängt morgen um 13.30 Uhr Regionalliga-Konkurrent SC Weiche Flensburg. Lars Callsen testet potenzielle Neuzugänge.

shz.de von
13. Januar 2018, 07:01 Uhr

Eutin | Das Hallen-Masters in der Kieler Sparkassen-Arena ist abgehakt, ab jetzt ist im Lager von Eutin 08 alles auf den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga ausgerichtet. Nach einer anstrengenden Trainingswoche steht am Sonntag um 13.30 Uhr der erste Test auf dem Programm, der SC Weiche Flensburg 08 gastiert auf dem Kunstrasenplatz im Fritz-Latendorf-Stadion. „Ich erwarte ein gutes und intensives Spiel“, sagt 08-Coach Lars Callsen. Der 44-Jährige fordert von seiner Mannschaft Konzentration, taktische Disziplin und viel Laufarbeit.

Das Testspiel gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga, gegen den Eutin im November beim 1:1 in Flensburg überraschend einen Punkt geholt hatte, hatten Lars Callsen und Weiche-Trainer Daniel Jurgeleit beim Hallen-Masters vor einer Woche spontan abgemacht. Für die Ostholsteiner ist es das erste von drei Testspielen. In einer Woche (21. Januar) gastiert Concordia Hamburg auf dem Waldeck, drei Tage später (24. Januar) spielt 08 bei Holstein Kiel II. Das erste Pflichtspiel des neuen Jahres ist schon für den 27. Januar terminiert, das Nachholspiel bei der Spielvereinigung Drochtersen-Assel steht auf dem Programm. Viel Zeit zur Vorbereitung hat der Regionalliga-16. also nicht.

„Wir haben uns an den Fußball gewöhnt und viel Ballarbeit gemacht“, blickt Lars Callsen auf eine intensive Trainingswoche zurück. Er bat seine Spieler vier Mal auf den Platz. Die ersten Eindrücke haben Callsen gefallen. „Seit Montag ist eine klare Steigerung zu erkennen gewesen.“ Der Trainer nutzte die ersten Einheiten in der Kälte – vor dem Masters hatte 08 ausschließlich in der Halle trainiert – auch für die Sichtung von potenziellen Verstärkungen. Mit Roland Kapinga (vereinslos), Ole Näckel (Torgelower FC), Duran Yalcin (SV Todesfelde II) und Jesse Schlüter (Preetzer TSV) mischten vier neue Gesichter mit, dazu gesellten sich Jannik Niebergall und Fatlind Zymberi aus der Zweiten und Moritz Haye aus der A-Jugend.

Während es für die mittlerweile aussortierten Kapinga, Näckel und Yalcin keine Perspektive im 08-Kader gibt, soll Jesse Schlüter noch bis Ende Januar beobachtet werden. „Jesse bringt genau das, was wir wollen. Er ist ein junger Spieler aus der Region, der Fußball spielen kann“, so Callsen. Der 20-Jährige Abwehrspieler hat eine Gastspielgenehmigung für die anstehenden Testspiele und soll sich in der Innenverteidigung für ein weiteres Engagement in Eutin empfehlen. Auch die offensiven Mittelfeldspieler Jannik Niebergall und Fatlind Zymberi können sich durchaus Chancen ausrechnen, in der Rückrunde zum 08-Kader zu gehören. Bei Moritz Haye gestaltet sich das schon schwieriger, der Sechser zählt zum jungen A-Jugend-Jahrgang und darf daher vorerst nicht bei den Männern mitspielen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen