Tennisherren 65 behaupten sich in der Bezirksliga

Die Eutiner Tennisherren 65 spielten mit (von links): Karl-Heinz Witte, Jürgen Unger, Walter Münster, Klaus Reimers, Günther Alles, Günther Riensche und Betreuer Karl-Heinz Bornhöft.
Foto:
Die Eutiner Tennisherren 65 spielten mit (von links): Karl-Heinz Witte, Jürgen Unger, Walter Münster, Klaus Reimers, Günther Alles, Günther Riensche und Betreuer Karl-Heinz Bornhöft.

shz.de von
10. März 2017, 21:45 Uhr

Zum Abschluss der Hallensaison erspielten die Tennisherren 65 des ETC in eigener Halle ohne Satzverlust einen souveränen 6:0-Erfolg gegen den TC Schleswig. Damit schließen die Eutiner Grün-Weißen die Winter-Bezirksliga mit dem Klassenerhalt ab.

Karl-Heinz Witte startete stark in seinen Auftaktsatz, ließ dem Gegner kaum Chancen und gewann klar mit 6:1. Danach verbesserte der Gegenspieler sein Spiel, und der Eutiner musste um den Satzgewinn kämpfen, aber Witte erreichte mit gelungenen Slicebällen mit 6:4 den verdienten Siegpunkt. Günter Alles traf in seinem Einzel auf einen Linkshänder. Mit seiner starken Vorhand punktete er mit präzisen Crossbällen auf die Rückhand des Gegenübers und konnte seinerseits die eigene Fehlerquote dabei niedrig halten. Mit 6:3, 6:2 erzielte er den zweiten Siegpunkt für seine Mannschaft.

Walter Münster startete furios in seine Partie, mit gekonntem Serve- und Volleyspiel setzte er den Gast aus Schleswig unter Druck und erspielte einen 6:1-Satzgewinn. Danach konnte der höher eingestufte Gegner sein Spiel stabilisieren und die Eutiner Nummer 1 musste kämpfen, um dann mit 6:4 den weiteren Siegpunkt einzufahren.

Klaus Reimers führte schon mit 5:2, als der laufstarke Gegner Punkt für Punkt aufholte und Reimers in Bedrängnis brachte, bevor dieser im Tiebreak des Satzes zu seinem Spiel zurückfand und nach Satzgewinn auch den Anschlusssatz, diesmal deutlicher mit 6:1, für sich verbuchen konnte. Die Doppel konnten frei aufspielen. Münster/Alles, die erstmalig zusammen spielten, dominierten das Spiel mit guter Raumaufteilung, starken Aufschlägen und Volleys am Netz. Mit 6:3, 6:1 erspielten sie einen weiteren Matchpunkt. Karl-Heinz Witte und Günther Riensche mussten sich aufeinander einstellen, erst gegen Satzende stabilisierte sich das Zusammenspiel, sie gewannen den ersten Satz 7:5. Danach ließ das Eutiner Duo den Gegnern beim 6:0 keine Chance.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen