zur Navigation springen

Tennisherren 60 halten in der Verbandsliga mit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit beachtlichen Ergebnissen können die Tennisherren 60 nach ihrem Aufstieg in die Verbandsliga aufwarten. Nach dem 3:3-Heimauftakt gegen den TC Uetersen gelang nun beim Flensburger TC ein 4:2-Auswärtssieg, so dass auf der Grundlage von 3:1 Punkten die weitere Saison erwartungsvoll angegangen werden kann.

Im Heimspiel sorgten Siegfried Letsch und Walter Münster im ersten Durchgang für einen beruhigenden 2:0-Vorsprung, der Sieg von Letsch gelang nach 6:7, 6:4 aber erst im Matchtiebreak denkbar knapp mit 10:8, während Münster ein 6:2, 6:4 erspielte. Im zweiten Durchgang gelang keine Resultatsverbesserung, da sowohl Heinz Steffenhagen als auch Manfred Tramborg ihre Spiele jeweils 2:6, 2:6 abgaben. Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Während Letsch/Münster zu einem 6:0-, 6:2-Sieg kamen, unterlagen Tramborg/Wolfert ihren Gegnern 2:6, 2:6.

Am zweiten Spieltag stand dann der Flensburger TC auf dem Programm. Letsch siegte mit 6:2, 6:3, während Wolfert nach 6:4, 0:6 in den Matchtiebreak musste und diesen durch konzentriertes und mutiges Spiel 10:6 für sich entschied. Die erneute 2:0-Führung der Eutiner beflügelte diesmal Steffenhagen, der in einem sehr laufintensiven Spiel seinem Gegner beim 6:2, 6:1 keine Chance ließ. Noch nicht in Topform ist der sonst so sichere Punktesammler Tramborg, der den ersten Satz nach Aufholjagd knapp 5:7 abgeben musste, aber den zweiten Satz deutlich 2:6 verlor.

In den Doppeln sicherten sich die Eutiner den Siegpunkt. Letsch/Münster gaben sich mit einem 6:4-, 6:2-Sieg keine Blöße. Auch die Flensburger holten noch einen Punkt, denn die Eutiner Heinz Steffenhagen und Uli Jekabsons unterlagen 2:6, 4:6.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jun.2016 | 20:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen