zur Navigation springen

Tennisherren 60 des ETC übernehmen die Tabellenführung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 28.Jun.2016 | 13:02 Uhr

In der Verbandsliga-Saison haben die Herren 60 des Eutiner Tennisclubs nach ihrem vierten Spiel die Tabellenführung übernommen. Im Auswärtsspiel beim TC Kellinghusen gelang den Eutinern gegen die in stärkster Besetzung angetretene Heimmannschaft ein hart erkämpftes 3:3-Unentschieden.

Bezeichnend für die Spannung dieses Vergleiches mag der Ausgang des für die Eutiner entscheidenden Doppels sein. Sigi Letsch/Walter Münster mussten sich nach 1:4-Rückstand hart in das Match reinkämpfen, was ihnen mit dem Erreichen des 6:6 auch gelang. Dennoch ging der erste Satz knapp im Tiebreak an die Kellinghusener. Im zweiten Durchgang verteidigten die Eutiner das gelungene Auftaktbreak jedoch zum 6:4-Satzgewinn. Der Matchtiebreak dieses Doppels musste nun über Unentschieden oder Niederlage der Gesamtpartie entscheiden, nachdem das Duo Heinz Steffenhagen/Manfred Tramborg ihre Partie abgegeben hatte. Die leichte Führung von Letsch/Münster war stets bedroht, und der Sieg tatsächlich erst mit dem letzten Volley zum 10:6 gesichert. Für die Siege zum vorherigen 2:2-Zwischenstand in den Einzeln hatten Heinz Steffenhagen mit 4:6, 5:7 und Walter Münster mit nervenstarkem 7:6, 7:5-Sieg gesorgt.

Das Heimspiel der ETC-Akteure gegen Faldera Neumünster war dann eine deutlich entspanntere Angelegenheit. Sigi Letsch (6:1, 6:2), Manfred Tramborg (6:0, 6:1) und Heino Wolfert (6:3, 6:0) sorgten für eine klare 3:0-Führung, die Heinz Steffenhagen fast zum vorzeitigen Sieg nach den Einzeln veredelt hätte. Im Spitzenspiel kämpfte er sich nach verlorenem ersten Satz im zweiten Durchgang zu einem 7:5, um dann knapp im Matchtiebreak 7:10 zu scheitern.

In den folgenden Doppelpartien gab Kurt Stiblewski sein Debüt im Kreise der Herren 60. Zwar gab das erste Doppel mit Stiblewski/Wolfert einen Punkt an die Neumünsteraner durch ihr 3:6, 5:7 ab, aber gewohnt sicher und an diesem Tag völlig unterfordert holten Letsch/ Münster mit 6:0,6:0 den Punkt zum 4:2-Gesamtsieg.

Mit 6:2 Punkten stehen die Grün-Weißen nun ungeschlagen an der Tabellenspitze und haben die stärkeren Teams schon geschlagen. Gegen den Kappelner TC und die Tennisakteure aus Mittelholstein ist aber weiterhin volle Konzentration nötig, um diese Verbandsligarunde zu gewinnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen