Tennis-Damen 40 verlieren gegen Kiel

shz.de von
27. Juni 2018, 15:03 Uhr

Die zweite Saisonniederlage kassierten die Damen 40 des Eutiner Tennisclubs Grün-Weiß bei regnerisch-kühlem Wetter auf heimischer Anlage in der Bezirksliga gegen den Tabellenführer THW Kiel. In den Einzelpartien hielten die Eutinerinnen noch den Gleichstand, bevor die Entscheidung zum 2:4-Endstand in den Doppeln fiel.

Petra Beer gestaltete an Position zwei ihre Partie im ersten Satz noch eng, bevor sich ihre Gegnerin im zweiten Durchgang absetzte und mit 7:5, 6:2 gewann. Ähnlich erging es Marion Kröger, die eine 4:3-Führung im ersten Durchgang durch zu viele Fehler zum Satzverlust abgab und danach die Konstanz gegen eine immer sicherer agierende Kielerin nicht hielt, was zum 4:6, 1:6 führte.

Somit gingen die Eutinerinnen mit einem 0:2-Rückstand in die zweite Einzelrunde, die von mehreren Regenunterbrechungen geprägt war. Birgit Janus drehte im Spitzenspiel nach Gewinn des ersten Satzes (6:4) im zweiten Durchgang einen 0:5-Rückstand zum 7:5-Satzgewinn und sorgte mit dieser eindrucksvollen Aufholjagd für den ersten Eutiner Punkt.
Lydia Kahmke lag nach 6:2-Satzgewinn ebenfalls im zweiten Satz mit 2:5 zurück und erkämpfte sich akribisch Punkt für Punkt zum 7:5-Satzgewinn.

So ging es mit einem 2:2-Zwischenstand in die Doppel, die die Eutinerinnen jedoch nicht nutzten, um das angepeilte Remis zu sichern. Lydia Kahmke und Marion Kröger unterlagen trotz sehenswerter Ballwechsel gegen ein perfekt agierendes Kieler Duo klar, während Birgit Janus und Beer die Partie enger gestalten konnten. Trotz 4:3-Führung im zweiten Satz unterlagen sie jedoch letztlich mit 4:6, 4:6.

Während der THW Kiel damit als Bezirksmeister feststeht, brauchen die Eutinerinnen zum sicheren Verbleib in der Bezirksliga im letzten Saisonspiel am kommenden Wochenende beim TC GW Neustadt mindestens ein 3:3.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen