zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 17:49 Uhr

Tempo ist das Erfolgsrezept

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Handball-Kreisliga: HSG Holsteinische Schweiz III besiegt den TSV Pansdorf mit 22:15(13:8) Toren

Die Handballer der HSG Holsteinische Schweiz III haben ihr letztes Heimspiel der Kreisligasaison mit 22:15(13:8) Toren gegen den TSV Pansdorf gewonnen. Erneut zeichnete sich Torwart Thorben Wodi aus, der nur schwer zu bezwingen war.

Zu Beginn des Spieles konnte sich keine der Mannschaften absetzen. Das Spiel war sehr ausgeglichen, nach zehn Minuten stand es 3:3. Doch dann fand die Deckung der Gastgeber immer besser ins Spiel, dahinter war Thorben Wodi kaum zu überwinden. Die HSG Holsteinische Schweiz kam immer wieder mit schnell eingeleiteten Gegenstößen zum Erfolg. „Wir haben zur Halbzeitpause verdient mit fünf Toren Vorsprung geführt“, meinte HSG-Trainer Michael Kausch. Doch der TSV Pansdorf gab nicht auf, er hatte in den beiden letzten Begegnungen drei Punkte eingefahren. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die große Erfahrung von Andre Thomas, der mit seinen Paraden die Würfe des TSV Pansdorf immer wieder entschärfte. Der Sieg sei auch in der Höhe verdient gewesen, sagte Kausch. Die HSG Holsteinische Schweiz III spielte mit den Torleuten Thorben Wodi und Andre Thomas sowie Hinnerk Frahm (5), Andreas Vorbeck (4), Niklas Richter und Marco Neu je (3), Anselm Schilk, Dirk Paulsen (je 2), Markus Bender, Thore Krüger, Simon Fischer (je 1), Benedikt Luerbke, Axel Jörgensen, und Christian Rusch.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Mär.2015 | 17:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen