Teamgeist auf dem Wasser entwickeln

segelprojekt

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
12. Juli 2014, 13:24 Uhr

„Warum nicht einmal den See und Eutin vom Wasser aus genießen, sich dabei sportlich betätigen und Teamgeist entwickeln?“, so die Idee von Moritz Stöckel, Schüler des Voß-Gymnasiums und zugleich Mitglied der Jugendgruppe des Ostholsteinischen-Segler-Vereins Eutin (OSVE). Diese Idee kam sowohl in der Schule als auch beim Verein gut an und wurde umgesetzt, so dass jetzt 15 Schüler des Voß-Gymnasiums und ihr Lehrer Heins ihre Projekttage auf dem Großen Eutiner See verlebten.

Paul Meins – ebenfalls Schüler des Voß-Gymnasiums und zugleich Mitglied im OSVE – stellte hierfür seinen eigenen Piraten zur Verfügung. Zudem wurden die vereinseigenen Boote – das „Bienchen“ – ein Kielschwerter als jüngste Neuanschaffung des Vereins und zwei Piraten, welche in den vergangenen Jahren Dank freundlicher Unterstützung der Stadwerke Eutin und der Firma Cobobes angeschafft werden konnten, segelklar gemacht – und los ging es.

Die erfahrenen Skipper der OSVE-Jugendgruppe und Jugendwart Ulf Bitter erklärten die Grundregeln des Segelns. Wer wollte, durfte sich auch selber versuchen. Die Jugendlichen des Voß-Gymnasiums waren begeistert und erfuhren, dass zum Segeln im OSVE gar kein eigenes Boot erforderlich ist, was viele glaubten.

Für alle interessierten Gruppen und Einzelpersonen bietet der Verein nach Absprache gern ähnliche Möglichkeiten an. Hierzu zählen auch Törns mit fachkundiger Begleitung über den Großen Eutiner See und das Erlernen des Segeln, was auch als Ferienkurs noch möglich ist.

Informationen erhalten Interessierte beim Jugendwart des OSVE (Tel. 0176/34017616), Näheres zum Verein unter www.osve.de.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen