zur Navigation springen

Süselerinnen spielen schwache erste Halbzeit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Handballerinnen des TSV Süsel bezogen eine 18:21(6:15)-Niederlage gegen den SC Buntekuh. Dabei war vor allem die desolate erste Spielhälfte entscheidend. Immer wieder nutzten die Lübeckerinnen schlecht abgeschlossene Süseler Angriffe zu Gegenstoßtreffern und profitierten von technischen Fehlern der Gastgeberinnen.

Nach der Pause aber zeigten sich die Süselerinnen wie ausgewechselt. Insbesondere Nadine Mallon agierte stark auf der Linksaußenposition, sie markierte fünf Treffer. Auch in der Abwehr wurde konsequenter zugepackt, und so gelang eine Aufholjagd, die letztlich jedoch nur Ergebniskosmetik bedeutete.

„Wenn man die erste Halbzeit mit neun Toren zurücklegt, ist es schwer, das Spiel noch zu drehen. Wir haben jetzt noch die Möglichkeit, das Jahr am Sonnabend versöhnlich abzuschließen. Wir werden die Pause nutzen, unser Spiel zu verändern, damit wir nicht nur 30 Minuten guten Handball spielen. Das reicht nämlich in dieser Liga nicht“, sagte Trainer Thorsten Dittler. Die Tore für den TSV Süsel warfen Kristin Lau (6), Nadine Mallon (5), Maren Büttner (3), Dagmar Klemp, Antje Möller (je 2) und Margret Holz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen