zur Navigation springen

Süseler Handballerinnen qualifizieren sich für die Regionsliga

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Am Ende eines spannenden Qualifikationsturnieres bejubelten die Handballerinnen des TSV Süsel ihren Aufstieg in die Regionsliga. Im Modus Jeder gegen Jeden sicherte sich nur der Sieger des Dreiervergleiches in der Lübecker Meesenhalle einen Platz in der neu eingeführten Spielklasse. Zunächst mussten die Süselerinnen gegen den VfB Lübeck antreten und bezogen eine knappe 18:19-Niederlage. Es gelang kaum, ein druckvolles Angriffsspiel auszubauen, und viele technische Fehler führten immer wieder zu Gegenstoßtoren. Nach einer kurzen Pause stand das zweite Spiel gegen den Ligakonkurrenten der Vorsaison Lübecker TS II auf dem Plan.

Nur mit einem möglichst deutlichen Sieg würde man die Möglichkeit der Qualifikation noch wahren können. Schnell legte das Team um Trainer Thorsten Dittler eine 5:1-Führung vor. Eine starke Abwehr sorgte für die nötige Sicherheit und der Vorsprung konnte dank einer insgesamt guten Leistung ausgebaut werden, wenngleich sich gegen Ende der zweiten Halbzeit schon bemerkbar machte, dass das zweite Spiel innerhalb von nur drei Stunden absolviert wurde. Am Ende gewann der TSV mit 27:19 und verfolgte im Anschluss mit Spannung die Partie der beiden Lübecker Mannschaften. Hier setzte sich die Lübecker TS knapp mit 16:15 durch, sodass es für Süsel reichte. Die Tore für den TSV warfen: Maren Büttner (11), Antje Möller, Dagmar Klemp (je 8), Sonja Hampf (7), Margret Holz (3), Sonja Kutsch, Sabrina Redepenning (je 2) und Ulrike Korff.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Mai.2014 | 11:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen