Süsel verliert trotz Leistungssteigerung

shz.de von
25. Februar 2016, 10:41 Uhr

Trotz spielerischer Steigerung und einer starken ersten Halbzeit verloren die Handballerinnen des TSV Süsel gegen den TSV Einracht Groß Grönau 12:20 (8:9). Dabei übernahm Sonja Kutsch die Regie auf der Rückraum-Mitte-Position und zeigte viel Übersicht, sodass Grönau von einem flüssigen und sicheren Angriff der Süselerinnen überrascht wurde.

Zeitweise gelang dem TSV Süsel ein Drei-Tore-Vorsprung, bevor eine offensivere Gäste-Abwehr zu Problemen führte. In der zweiten Halbzeit machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar, und die Süselerinnen konnten nicht mehr viel entgegensetzen. Trainer Thorsten Dittler lobte dennoch die Einstellung seiner Mannschaft: „Über weite Strecken war ich mit dem Spiel meiner Mannschaft zufrieden und vor allem freut mich das gute Spiel von Sonja Kutsch auf der für sie doch recht ungewohnten Position. Auch in diesem Spiel haben meine Spielerinnen gekämpft, von daher ist die Niederlage am Ende zu hoch ausgefallen.“ Die Treffer für den TSV Süsel erzielten Dagmar Klemp (5), Klara Meininghaus (3), Sonja Kutsch, Corinna Markmann, Sabrina Redepenning und Dana Wilken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert