Süsel ist noch sieglos

Trainer Thorsten Dittler wies den Handballerinnen des TSV Süsel  gestenreich den Weg.
1 von 2
Trainer Thorsten Dittler wies den Handballerinnen des TSV Süsel gestenreich den Weg.

Handball-Kreisoberliga der Frauen: SG Malente/DG II besiegt den TSV mit 22:18(10:9) Toren

shz.de von
16. November 2013, 00:33 Uhr

Die Handballerinnen des TSV Süsel bezogen mit dem 18:22(9:10) gegen die SG Malente/DG II zwar eine weitere Niederlage, zeigten sich jedoch deutlich besser aufgelegt als noch in der Vorwoche. Nach langer Verletzungspause lief Maren Büttner wieder auf, ebenso die reaktivierte Sonja Hampf.

Besonders in Abschnitt eins überzeugte die Mannschaft um Trainer Thorsten Dittler durch eine kompakte Abwehr und schnelles Kombinationsspiel. Über 4:3 (12.) und 8:7 (23.) behaupteten die Süselerinnen einen knappen Vorsprung. Unnötige Fouls führten aber während dieser Phase zu mehrmaliger Unterzahl und ermöglichten der SG Vorteile. Die stark aufspielende Malenterin Britta Preuß nutzte konsequent die Lücken und brachte ihr Team nach vorn.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Süselerinnen nicht an die guten Leistungen des ersten Durchgangs an und gerieten über 12:15 (39.) und 14:19 (50.) in einen Rückstand, der nicht mehr aufzuholen war. Die Malenterinnen spielten nun wesentlich konzentrierter und kamen immer wieder zu leichten Tempotreffern. Thorsten Dittler zeigte sich trotz der Niederlage angesichts der Leistungssteigerung seiner Mannschaft optimistisch: „Auf jeden Fall können wir auf dieses Spiel aufbauen und ich bin fest davon überzeugt, dass wir in den nächsten Spielen aus dem Tabellenkeller heraus kommen. Die verletzten Spielerinnen kommen nach und nach zurück, und dann sieht es auch wieder besser aus.“ In der Tabelle liegen die Malenterinnen jetzt mit 12:2 Punkten vor Lübeck 76 II mit 10:0 Zählern auf dem ersten Platz.

Die Tore für den TSV Süsel warfen Kristin Lau (5), Maren Büttner, Dagmar Klemp (je 4), Sonja Hampf (2), Sonja Kutsch, Nadine Behrens und Ulrike Korff. Für die SG Malente/DG II trafen Britta Preuß, Manuela Härzer (je 6), Luisa Huhn, Ines Thormann (je 3), Kirsten Westermann und Jessica Plötz (je 2).


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen