Unfall in Oldenburg : Sturz vom Beifahrersitz: Mann schwebt in Lebensgefahr

Ein 36-Jähriger fällt aus einem fahrenden Fahrzeug. Er soll geschlafen haben, als sich die Beifahrertür öffnete.

shz.de von
30. März 2017, 15:51 Uhr

Oldenburg | Ein 36 Jahre alter Mann ist in Oldenburg im Kreis Ostholstein aus einem fahrenden Transporter gestürzt. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Lübeck gebracht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Warum der Mann am Mittwoch aus dem Fahrzeug fiel, war völlig unklar. Nach bisherigen Erkenntnissen saß der 36-Jährige auf dem Beifahrersitz eines Firmenfahrzeugs, das wegen des hohen Verkehrsaufkommens langsam durch die Oldenburger Innenstadt fuhr, sagte eine Polizeisprecherin. Nach ersten Aussagen des 27 Jahre alten Fahrers soll der 36-Jährige auf dem Beifahrersitz geschlafen und plötzlich die Tür geöffnet haben.    

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert