zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Dezember 2017 | 17:47 Uhr

Sturmwarnung: Keine Schule in Ostholstein

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 05.Dez.2013 | 00:34 Uhr

Der Kreis Ostholstein zählt zu den Regionen in Schleswig-Holstein, für die gestern das Bildungsministerium aus Sicherheitsgründen einen Unterrichtsaufall angeordnet hat: An allen öffentlichen Schulen zwischen Bad Schwartau und Puttgarden findet heute kein Unterricht statt. Die gleiche Anordnung wurde für Nordfriesland, Dithmarschen, Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg getroffen.

Allgemein gelte, dass Eltern, die für ihr Kind eine besondere Gefährdung auf dem Schulweg befürchten, selbst entscheiden könnten, ob sie das Kind zur Schule schicken, teilte das Bildungsministerium weiter mit.

In der Kreisverwaltung Ostholstein herrschte gestern beim Blick auf Vorbereitungen spürbare Gelassenheit: Man habe die vom Deutschen Wetterdienst herausgegebene Unwetterwarnung an die Städte, Ämter und Gemeinden sowie den Rettungsdienst weitergegeben. Die Kommunen seien gebeten worden, die Information in ihrem Bereich an Dritte weiterzugeben, damit diese notwendige Schutzmaßnahmen treffen könnten. Gemeint seien Wochenmärkte, Weihnachtsmärkte, Großbaustellen und ähnliches.

Die Feuerwehren seien über den Kreisfeuerwehrverband informiert worden. Die Integrierte Regionalleitstelle Süd sei auf eine erhöhte Zahl an Notrufen vorbereitet und werde personell verstärkt.

Gelassenheit herrschte angesichts der angekündigten Orkanböen auch im Eutiner Bauamt: Nach dem jüngten Orkan „Christian“ Ende Oktober sei bereits etliches an Totholz aus Bäumen im öffentlichen Raum beseitigt worden, sagte Bauamtsmitarbeiterin Karen Dyck dem OHA.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen