Stürmischer Segelausklang

Die Piraten sorgten mit ihren Spinakern auf dem Eutiner See für ein buntes Bild.
Die Piraten sorgten mit ihren Spinakern auf dem Eutiner See für ein buntes Bild.

shz.de von
22. September 2016, 21:52 Uhr

Die 67. Regatta „Holsteiner Ausklang“ des Ostholsteinischen Seglervereins Eutin (OSVE) seit 1919 für die Bootsklasse O-Jollen und Piraten fand wegen der Landesgartenschau unter besonderen Vorzeichen statt. Die Anmeldungen lagen mit 18 Piraten und 13 O-Jollen knapp zwölf Prozent unter denen im Vorjahr.

„Die Parkplatzsituation um das Gelände herum und die terminierten Zu- und Ausfahrten stellten zwar eine logistische Herausforderung dar, konnten aber dank der Zusammenarbeit zwischen dem OSVE, der Landesgartenschau und dem Sicherheitsdienst bei laufendem Betrieb der Landesgartenschau ohne Zwischenfälle abgewickelt werden“, teilte der OSVE mit.

Bei den Piraten war auch Vize-Jugendweltmeisterin, Jugend-Europameisterin und Deutsche Juniorenmeisterin in der Klasse Laser Radial, Hannah Anderssohn am Start. Auch die die Deutschen Meister im Piraten, Bernd Höft und Burkhard Rieck, stellten sich dem Wettbewerb. Am Sonnabend wurden bei Wind zwischen 10 und 12 Knoten die ersten drei Wettfahrten in beiden Bootsklassen gesegelt. Dreher und Böen ließen einen Piraten und eine O-Jolle kentern. Segler und Boote blieben jeweils unbeschadet, konnten die einzelne Wettfahrt aufgrund des kräftezehrenden Aufrichtens der Boote jedoch nicht beenden.

Als Sieger aus allen Wettfahrten gingen in der Klasse der Piraten Ines Pingel-Heldt und Thomas Heldt vom Spiel-und Sportverein Einheit Teterow hervor, bei den O-Jollen erreichte der Vorjahressieger Nils Hartog vom Lübecker-Seglerverein von 1885 auch in diesem Jahr den ersten Platz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen