Straßentheater fiel wegen Regens aus

friedenskreis

von
11. Mai 2015, 17:09 Uhr

Ein Opfer des Regens wurde Sonnabend ein vom Friedenskreis Eutin geplantes Straßentheater: Wegen Regens blieb das Publikum aus, die Akteure (von links) Bernhard
Mager, Wolfgang Schiller und Prof. Dr. Helmut Grieser posierten nur für den Fotografen. Die Vorbereitung soll nicht umsonst gewesen sein. Das fiktive Gespräch zwischen zwei Wehrmachtssoldaten und einem Rotarmisten über die Zukunft Deutschlands nach der Kapitulation 1945 soll zu einem späteren Termin wetterunabhängig in einem Haus aufgeführt werden, kündigte Friedenskreis-Aktivist Lutz Tamchina an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen