zur Navigation springen

Straßensperrung: Bauarbeiten am „Kleiderbügel“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2017 | 11:44 Uhr

An der Fehmarnsundbrücke sind die Vorarbeiten für die Sanierung der Seilkästen gestartet. Für die Entwässerungs- und Korrosionsschutzmaßnahmen mussten Gerüste aufgestellt werden. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse auf der Brücke wurde die Fahrbahn gestern für die Anlieferung der Gerüste und der Baustelleneinrichtung zeitweise gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgte per Ampelschaltung. Insgesamt dauern die Vorarbeiten gut vier Wochen und sind mit dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein sowie der Stadt Fehmarn abgestimmt. Für den Zugverkehr besteht keine Einschränkung, da die Arbeiten während der Zugpausen stattfinden. Zudem wird der Fußweg ebenfalls frei zugänglich bleiben. Nach der Einrüstung der Seilkästen beginnen die Sanierungsarbeiten: Sanierung der Entwässerung der Seilkästen, Austausch der Schraubverbindungen und Erneuerung des Korrosionsschutzes in den Kästen. Die Arbeiten sind witterungsabhängig. Aktuell gehen die Fachleute davon aus, dass die Sanierungsarbeiten an den Seilkästen im Herbst dieses Jahres abgeschlossen werden können. Dann muss zum Abbau der Gerüste und der Baustelleneinrichtung auch wieder die Fahrbahn gesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen