zur Navigation springen

Baumassnahme verzögert sich : Straßenausbau von Bockholt nach Fassensdorf soll warten

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eigentlich hätte die Gemeindestraße noch in diesem Jahr ausgebaut werden sollen.

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2013 | 00:34 Uhr

Mit dem noch für dieses Jahr geplanten Ausbau der Gemeindestraße zwischen Bockholt und Fassensdorf wird es nichts: Bürgermeister Holger Reinholdt (FWS) teilte der Gemeindevertretung Donnerstagabend mit, dass im Durchlass für das Gewässer Bockholter Graben ein Riss entdeckt worden sei. Damit bestünde die Gefahr, dass die frisch asphaltierte Straße im nächsten Jahr für den Bau eines neuen Durchlasses wieder aufgerissen werden müsse.

Die Gemeindevertretung stimmte mit Murren einer Verschiebung des Ausbaus auf nächstes Jahr zu. Swantje Meininghaus (SPD) äußerte die Furcht, dass die Kosten nächstes Jahr höher sein dürften. Und Klaus Berger (SPD) sprach von Versäumnissen bei den Voruntersuchungen für den Straßenausbau. Bauamtsleiter Bernd Rubelt nahm das Planungsbüro in Schutz: Der Graben-Durchlass habe wegen hohen Wasserstandes erst sehr spät mit einer Kamera untersucht werden können.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen