zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

14. Dezember 2017 | 20:32 Uhr

Strander Serie hält

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schleswig-Holstein-Liga: Timmendorf gewinnt 1:0 gegen Holstein Kiel II und ist seit fünf Spielen unbesiegt

Strand 08 hat mit einem 1:0(0:0)-Sieg gegen Holstein Kiel II seine Erfolgsserie in der Schleswig-Holstein-Liga fort. Die Timmendorfer sind seit fünf Spielen ungeschlagen und kassierten dabei lediglich einen Gegentreffer. Die disziplinierte Defensivarbeit war der Garant für den Erfolg gegen Kiel.

„Wir haben unseren positiven Trend bestätigt, haben in der Verteidigung sehr gut gearbeitet und immer wieder Akzente in der Offensive gesetzt. Ich bin mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden“, freute sich Trainer Frank Salomon.

Philipp Baasch gab einen ersten Warnschuss ab (2.), mit dem Gästetorhüter Daniel Strähle keine Probleme hatte. Kurz darauf wurde es gefährlicher. Peter Yeboah tauchte freistehend vor dem Kieler Tor auf, Strähle verkürzte geschickt den Winkel und konnte parieren (6.). In der Folgezeit ergriffen die spielstarken Kieler die Initiative. Die Gäste legte ihr Spiel breit an, suchten aber vergebens die Lücken in der Timmendorfer Verteidigung. Wenn es um den eigenen Strafraum brenzlig wurde, waren die Timmendorfer Verteidiger zur Stelle. Vor allem Phillip Kamke überzeugte mit umsichtigen Stellungsspiel und konsequenter Zweikampfführung. Mehr als fünf Eckbälle, die im Ergebnis ungefährlich waren, sprangen für die Kieler nicht heraus. Strand hatte immer wieder gute Konteransätze, der entscheidende Pass wollte aber nicht gelingen.

Nach dem Seitenwechsel setzte Strand 08 die ersten Offensivakzente. Ein Freistoß von Flodyn Baloki verfehlte das Tor knapp (46.), ein Kopfball von Yeboah wurde abgeblockt (48.). Die Kieler hatten ihre beste Möglichkeit durch eine Direktabnahme von Darryl Geurts, der Ball flog über das Tor (60.). In der Schlussphase wirkte Timmendorf frischer und kam zu weiteren Chancen. Hayri Akcasu, der durch sein enormes Laufpensum beeindruckte, eroberte den Ball, bediente Baasch, der mit einem Lupfer das Tor verfehlte (75.).

Die Vorlage zum entscheidenden Tor lieferte Torhüter Yilmaz Caglar, der unter Bedrängnis im eigenen Strafraum einen Kieler aussteigen ließ und den Ball weit in die Gästehälfte schlug. Dort lauerte Baloki, zog energisch in Richtung Tor und traf mit einem strammen Schuss zum 1:0 (79.). Kiel warf noch einmal alles nach vorne, hatte aber keine Antwort mehr. Ugur Dagli verpasste kurz vor Schluss bei einem Konter den zweiten Timmendorfer Treffer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen