Strand-Fest in Sieversdorf

Das Orga-Team der Sieversdorfer „Beach Party“ hat sich intensiv auf das Event vorbereitet.
Das Orga-Team der Sieversdorfer „Beach Party“ hat sich intensiv auf das Event vorbereitet.

Erste „Beach Party“ findet am Sonnabend rund um das Feuerwehrhaus und den Dorfplatz statt

shz.de von
12. Juli 2018, 13:45 Uhr

Die Sieversdorfer fiebern dem 28. Juli entgegen. Dann findet ab 15.30 Uhr die 1. Sieversdorfer „Beach Party“ statt. Nach dem Postleitzahlenfest und der 400-Jahr-Feier hoffen die Veranstalter auf einen ähnlich großen Erfolg. Dazu hat sich das Orga-Team, das aus Mitgliedern des Verschönerungsvereines, der Feuerwehr und des Dorfvorstandes besteht, einiges einfallen lassen und organisiert.

Obwohl die Sieversdorfer keinen Strand haben, wird am 28. Juli rund um das Feuerwehrhaus und den Dorfplatz echtes Beach-Feeling aufkommen. Ein örtlicher Kiesunternehmer hat drei Lkw-Ladungen Sand versprochen. Zudem wird ein Swimmingpool von 20 mal zehn Meter Größe mit 3000 Liter Inhalt aufgebaut.

Ab 15.30 Uhr steht zunächst ein Strandvergnügen mit einigen Spielen für Kinder auf dem Programm. Die Beach Party wird ständig von Livemusik untermalt. Um 16 Uhr tritt das Pop-Duo „Windwurf“ auf, das um 18 Uhr von dem Gitarrenduo „Henry und Flori“ abgelöst wird. Mit Oldie-Rock unterhält ab 19.30 Uhr die „Band ohne Damen“, bevor ab 21 Uhr der Discjockey „Chicken-Beats“ bis etwa ein Uhr morgens den zahlreichen Besuchern richtig einheizen wird.

Auch für das leibliche Wohl hat das 25-köpfige Orga-Team gesorgt. Am Nachmittag steht ein Kuchenbuffet zur Verfügung und abends sorgt die Feuerwehr für ein zünftiges Grillbuffet. Zudem gibt es neben den „normalen“ Getränken leckere Cocktails in Beachlounge-Atmosphäre. Für die Sicherheit sorgen ein eigens engagiertes Security-Team sowie ein Sanitätsdienst.

Da sich die Erfolge Sieversdorfer Feste längst herumgesprochen haben, brauchten die Organisatoren keine großen Überredungskräfte, um gleich 20 Sponsoren für das Event zu gewinnen. „Wir sind sicher, dass wir für Jung und Alt ein tolles Programm auf die Beine gestellt haben und hoffen auf einen ähnlichen Zuspruch wie zuletzt“, sagte Jörg Friederichsen für das Orga-Team.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen