zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. August 2017 | 16:24 Uhr

Strand 08 testet gegen VfB Lübeck

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Das Spitzenspiel der Fußball-Verbandsliga Südost zwischen Strand 08 und dem VfB Lübeck II musste aufgrund des nicht bespielbaren Platzes in der Strand-Arena abgesagt werden. Die geplante Übernahme der Tabellenführung fiel für die Timmendorfer damit aus. Sie absolvierten stattdessen ein Testspiel gegen die Regionalligamannschaft des VfB Lübeck, in dem sie mit 0:5 Toren unterlagen.

„Wir waren seit Wochen auf das Spiel fokussiert, daher war die Enttäuschung bei den Spielern nach der Absage groß“, sagte Pressesprecher Sandeep Singh. Da auch die Regionalligapartie des VfB Lübeck witterungsbedingt abgesagt wurde, vereinbarten Strand 08 und der VfB Lübeck kurzfristig ein Testspiel auf dem Kunstrasen an der Lohmühle, das der Regionalligist mit 5:0(2:0) Toren gewann.

Der VfB Lübeck hatte mehr Spielanteile, konnte sich aber keine klaren Torchancen herausspielen. Strand 08 gelang es, mit Kontern für Entlastung zu sorgen, ohne dabei zum Torabschluss zu kommen. Die Lübecker Führung erzielte Christopher Kramer, der einen Schuss von Enes Dagli unhaltbar für Schlussmann Marian Draguhn zum 1:0 ins Timmendorfer Tor abfälschte. Marco Pajonk scheiterte kurz vor der Pause freistehend an VfB-Torhüter Kennet Kostmann (44.). Im Gegenzug erhöhte Yannick Bremser auf 2:0 (45.). „Der Treffer hat Wirkung gezeigt. Der Spannungsbogen ist nach der Pause bei uns abgefallen“, ärgerte sich Singh. Der VfB Lübeck dominierte spielerisch, Strand 08 fand nicht mehr in die Zweikämpfe und verhalf dem Gegner durch individuelle Fehler zudem zu Chancen. Marvin Thiel (60.), und Kramer (62., 75.) sorgten für den 5:0-Endstand (75.).

Singh war froh, dass die Niederlage nicht höher ausfiel: „Das war ein schwache zweite Halbzeit von uns. Gegen den VfB kann man natürlich verlieren, wir hätten uns aber besser verkaufen können.“ Bei einem gemeinsamen Mannschaftabend hakten die Timmendorfer das Testspiel schnell ab und richteten ihre Konzentration auf das nächste Ligaspiel am kommenden Sonntag beim VfL Tremsbüttel.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Feb.2016 | 14:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert