zur Navigation springen

Strand 08 ist am Donnerstag wieder ins Training eingestiegen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 13.Jan.2016 | 10:50 Uhr

Mit einer Enttäuschung endete das letzte Hallenturnier der Winterpause für den NTSV Strand 08. Beim Lübecker Martin-Redetzki-Cup schied der Fußball-Verbandsligist bereits in der Vorrunde aus. „Wir hatten uns für das Turnier viel vorgenommen und sind mit einer guten Besetzung angetreten. Leider lief in den Spielen nicht viel zusammen“, sagte Pressesprecher Sunny Singh.

In der ersten Begegnung trennte sich Strand 08 vom Ligakonkurrenten FC Dornbreite 0:0 unentschieden. Strand 08 spielte ansprechend, hatte gute Chancen, vergab diese aber reihenweise. Mit Phönix Lübeck wartete im zweiten Spiel ebenfalls eine Mannschaft aus der Verbandsliga Südost auf die Timmendorfer. Phönix Lübeck war die bessere Mannschaft und führte kurz vor Schluss verdient mit 2:0 Toren. Marco Pajonk konnte mit einem indirekten Freistoß nur noch auf 1:2 verkürzen. Gegen die U19 des VfB Lübeck präsentierte sich Strand 08 spielerisch verbessert, war vor dem Tor aber nicht entschlossen genug. Am Ende gewann der Lübecker Regionalliganachwuchs mit 2:0 Toren.

So war Strand 08 bereits nach der dritten Partie vorzeitig aus dem Turnier ausgeschieden. Singh freute sich, dass zumindest zum Abschluss gegen den TSV Schlutup ein 4:1-Sieg gelang: „Nur ein Treffer in drei Spielen war natürlich schwach. Auch wenn unsere Leistung insgesamt enttäuschend war, ist uns zumindest ein versöhnlicher Abschluss gelungen.“ Neuzugang Furkan Kalfa überzeugte gegen Schlutup als doppelter Torschütze, die beiden weiteren Treffer erzielten Felix Hinkelmann und Pajonk. Turniersieger wurde der favorisierte Regionalligist VfB Lübeck, der sich im Finale gegen Rot-Weiß Moisling durchsetzte. Dritter wurde Phönix Lübeck.

Am Donnerstag haben die beiden Timmendorfer Trainer Daniel Safadi und Frank Salomon die Mannschaft zum ersten Training im neuen Jahr versammelt. „Wir wollen uns intensiv auf die verbleibenden Spiele vorbereiten“, sagte Singh, der noch einmal betonte, dass der sofortige Wiederaufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga das Saisonziel ist. Drei Vorbereitungsspiele sind terminiert. Am 24. Januar spielen die Timmendorfer gegen den Hamburger Oberligisten FC Türkiye. Der Schleswig-Holstein-Ligist Oldenburger SV ist der Testspielgegner am 30. Januar, und am 6. Februar testet Strand 08 den Lübecker Kreisligisten TSV Travemünde. Ein viertes Vorbereitungsspiel ist in Planung. Ligastart ist am 20. Februar mit dem Spitzenspiel gegen den VfB Lübeck II.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen