zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 02:44 Uhr

Strand 08 holt sechs Punkte

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Verbandsliga Südost: Timmendorfer gewinenn in Breitenfelde 4:1 und gegen Siebenbäumen 4:0

Die Fußballer des NTSV Strand 08 haben am Osterwochenende zwei Siege gefeiert. Sie brachten am Sonnabend einen 4:1(3:1)-Sieg mit, am Ostermontag schlugen sie in der Strandarena Grün-Weiß Siebenbäumen mit 4:0(3:0) Toren. „Wir wollten in den Nachholspielen sechs Punkte holen, das ist uns gelungen, daher sind wir zufrieden“, sagte Trainer Frank Salomon.

Die Anfangsphase gegen Siebenbäumen verlief ausgeglichen. Strand 08 hatte mehr Ballbesitz, Siebenbäumen versteckte sich nicht und spielte mutig nach vorne. Gefährlich wurde es immer, wenn Strand 08 nach Balleroberung schnell umschaltete. So auch beim 1:0, Alessandro Gottschalk trieb den Ball durch das Mittelfeld, legte auf Marco Pajonk ab, der aus halbrechter Position mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck zur Führung traf (17.). Die Gastgeber setzten sofort nach. Gottschalk verfehlte mit einem gefühlvollen Heber über den herausstürzenden Torhüter Torben Brettschneider das Tor knapp, Pajonk stoppte den Ball noch auf der Grundlinie und erhöhte aus spitzem Winkel auf 2:0 (19.). Ausgangspunkt zum 3:0 war erneut Gottschalk, der nicht nur mit Einsatz und Laufbereitschaft überzeugte, sondern auch immer wieder ein Auge für den Mitspieler hatte. Mit viel Übersicht legte er den Ball vom rechten Strafraumeck zurück auf Furkan Kalfa, der das 3:0 erzielte (24.).

Salomon war mit der Effektivität im Abschluss sehr zufrieden: „Mit den drei Treffern haben wir schnell für eine Entscheidung gesorgt, danach haben wir das Spiel verwaltet.“ Strand 08 nahm das Tempo aus der Partie, ließ sich in der Schlussphase der ersten Halbzeit ein zu weit in die eigene Hälfte zurückfallen, so dass Siebenbäumen zumindest durch Standardsituationen gefährlich wurde.

In der zweiten Halbzeit stellten die Timmendorfer um, verstärkten das Mittelfeld und setzen den Gegner wieder früher unter Druck. Dank guter Raumaufteilung hatten die Timmendorfer das Spiel im Griff und kamen über Ballbesitz zu weiteren Chancen. Ein Kopfball von Sascha Woelki wurde auf der Linie geklärt (61.), Felix Hinkelmann verzog den Ball aus 10 Metern knapp (71.). Auf Vorarbeit von Halo Ali gelang Hinkelmann der 4:0 Endstand (81.).

Bereits am Sonnabend hatten die Timmendorfer beim Breitenfelder SV 4:1(3:1) gewonnen. „Wir haben von Beginn an viel Druck gemacht“, fasste Pressesprecher Sandeep Singh zusammen. Strand 08 dominierte das Mittelfeld, gewann fast jeden Zweikampf und verlagerte das Spiel in die Hälfte der Gastgeber. Trotz der Überlegenheit der Gäste gingen die Lauenburger in Führung. Kim Tiedemann traf mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:0 (15.). Strand zeigte sich vom Gegentreffer unbeeindruckt, Furkan Kalfa glich per Kopf zum 1:1 aus (17.). Nur eine Minute später verwandelte Marco Pajonk einen Foulelfmeter zum 2:1 (18.). Kurz vor der Pause erhöhte Andre Kalbau durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 3:1 (41.). Der Breitenfelder Torhüter Dominique Sercaianu ließ den haltbaren Ball durch die Hände rutschen. In der Schlussphase erhöhte Pajonk mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 (83.).

Trotz des Sieges war die Freude bei Singh getrübt. Verteidiger Alexander Sommer zog sich nach einem Foul eine Bänderverletzung zu, musste ausgewechselt werden und droht länger auszufallen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Mär.2016 | 11:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen